Intel Core Solo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
<<   Intel Core Solo   >>
Core Solo logo.jpg
Intel-Core-Solo-Logo
Produktion: 2006 bis 2008
Produzent: Intel
Prozessortakt: 1,06 GHz bis 1,86 GHz
FSB-Takt: 133 MHz bis 166 MHz
L2-Cachegröße: 2 MiB
Fertigung: 65 nm
Befehlssatz: x86
Mikroarchitektur: Intel P6
Sockel: Sockel M
Name des Prozessorkerns: Yonah

Die Intel-Core-Solo-Serie ist eine Familie von 32-Bit-Hauptprozessoren für Computer. Sie stellen zusammen mit der Doppelkernvariante Core Duo die Nachfolger der Pentium-M-CPUs dar.

Nachfolger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die von Intel beschlossene vollständige Ablösung der NetBurst-Architektur des Pentium 4 und dessen Derivaten vollzieht der Intel Core 2. Diese CPUs besitzen die zum Core weiter verbesserte Intel-Core-Mikroarchitektur.

Modelldaten Sockel M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yonah[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einkernprozessor (Single-Core)

  • L1-Cache: 32 + 32 KiB (Daten + Instruktionen)
  • L2-Cache: 2048 KiB mit Prozessortakt
  • MMX, SSE, SSE2, SSE3, EIST, XD-Bit, IVT (nur ULV-Modelle)
  • Sockel M, AGTL+ mit 133 oder 166 MHz FSB ("quadpumped", FSB 533 oder FSB 667)
  • Betriebsspannung (VCore): 1,1625–1,3 V
  • Leistungsaufnahme (TDP): 5,5–27 W
  • Erscheinungsdatum: Januar 2006
  • Fertigungstechnik: 65 nm
  • Die-Größe: 91 mm² bei 151,6 Millionen Transistoren
  • Taktraten: 1,06–1,86 GHz
  • Modellnummern:
    • Standard (TDP: 27 W)
      • 133 MHz FSB
        • T1350: 1,86 GHz
      • 166 MHz FSB
        • T1200: 1,50 GHz
        • T1300: 1,66 GHz
        • T1400: 1,83 GHz
    • Ultra Low Voltage (ULV) (TDP: 5,5 W, 133 MHz FSB)
      • U1300: 1,06 GHz
      • U1400: 1,20 GHz
      • U1500: 1,33 GHz

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]