Interactive

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Interactive live bei Sunshine Live 90er Live on Stage 2016 in Mannheim
Interactive live bei Sunshine Live 90er Live on Stage 2016 in Mannheim

Interactive ist eine deutsche Band im Bereich der elektronischen Tanzmusik.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Interactive wurden 1990 von Ramon Zenker und Jens Lissat zunächst als Studioprojekt gegründet und waren mit ihrem Release „The Techno Wave“ eines der ersten, deutschen Techno-Projekte. Zur nächsten Produktion „No Control“ holten sie sich zur stimmlichen Verstärkung Marc Innocent als Sänger dazu. Damit war auch die Idee geboren, dass Marc und Ramon Interactive als Live-Act präsentieren. Mit „Who Is Elvis“ gelang ihnen dann 1992 national sowie international der Durchbruch und schafften es als eine der ersten, reinen Techno-Produktionen in die Verkaufscharts mehrerer Länder. 1994 entschied sich Ramon nur noch im Studio tätig zu sein und Marc präsentierte Interactive nach außen alleine. In der Zeit gelang ihnen auch ihr größter Hit, der sogar mit Gold in Deutschland und Australien ausgezeichnet wurde: „Forever Young“. Danach folgten noch weitere Hits wie „Living Without Your Love“ und „Tell Me When“. Nachdem ab 1996 mit wechselnden Sängern gearbeitet wurde, stellte Ramon das Projekt 2002 vorerst ein.

Reunion und Comeback[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 26. November 2016 meldeten sich Interactive, wieder in der Original-Besetzung Ramon Zenker und Marc Innocent, im Rahmen ihrer Reunion-Show bei „Die 90er – Live On Stage“ von Radio sunshine live, zurück.[1] Seitdem sind sie wieder als Live/DJ-Act tätig.

Veröffentlichungen und Musikstil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Who is Elvis“ und die darauffolgenden frühen Stücke zeichneten sich dadurch aus, das sie nur über eine, ständig wiederholte Textzeile verfügten, so etwa bei „Dildo“, „Amok“ oder „Elevator Up & Down“. Später erweiterte die Gruppe ihr musikalisches Spektrum: Stücke wie „Fanatic“ oder „Sanctuary“ sind dem Trance verbunden, „Hearts Harmony“ und „Set Me Free“ dem Rave oder „The Sun Always Shines On T.V.“ und „Forever Young“ dem Dancefloor. Die Gruppe war auch an diversen Remixen für bekannte andere Künstler wie Mark ’Oh, Scooter oder U 96 verantwortlich.

Weitere Erfolge erzielte die Band mit „Tell Me When“ und „Living Without Your Love“. Interactive wurde neben anderen renommierten Gruppen[2] für die VIVA Reunion CD „Queen Dance Traxx“ für den Cover-Mix „We Will Rock You“ ausgewählt.

Bisher wurden zwei Alben veröffentlicht: Das Debütalbum „Intercollection“ (1992) und das folgenden Album „Touché“ (1995). Ende 2016 erschien im Zuge der Reunion von Interactive das Best-Of-Album "Retroactive - The Very Best....And More !", das auch zwei bis dahin unveröffentlichte Songs aus dem Jahr 1995 enthält.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jens Lissat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jens Lissat begann bereits Ende der 1970er Jahre mit Elektrostyle-Projekten, wurde aber erst mit einer Coverversion des Stückes „Der Erdbeermund“ Ende der 1980er Jahre bekannt.

Ramon Zenker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ramon Zenker war als 19-Jähriger als Toningenieur tätig und erzielte – unter dem Namen Honesty 69 – einen ersten Erfolg mit einer Coverversion des Stücks „French Kiss“, welche sich in den Top 10 der Deutschen Charts platzierte. Weitere erfolgreiche Projekte waren Bellini, Paffendorf, Fragma und Hardfloor. Als einziges durchgehend bei Interactive tätiges Mitglied war er neben Lissat für die Produktion der Titel verantwortlich.

Marc Innocent[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marc Innocent gehörte ebenfalls von Beginn an zur Band und war im Wesentlichen für die Texte verantwortlich. 1983 gründete er mit Zenker unterdem deren erste Synthi-Pop-Band „Sample and Hold“. Zenker bediente dabei die Keyboards, während Marc Innocent für Texte und Gesang verantwortlich war.

Andreas Schneider[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schneider kam erst später zu Interactive dazu. Er galt als Allroundtalent, da er sowohl für die Produktion, als auch für die Sounds und Texte mitverantwortlich war. Er produzierte mit Zenker auch u. a. den Act „Perplexer“.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten Interactive-Tracks wurden in Zusammenarbeit mit der legendären Krefelder Disco „Königsburg“ in Krefeld veröffentlicht, wo Jens Lissat zu der Zeit als Resident-DJ tätig war. Vor allem die erste Veröffentlichung „The Techno Wave“ wurde der „Königsburg“ mit dem Songtext „…tanz in der Burg…“ gewürdigt.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1992: Intercollection
  • 1993: The Best of Interactive
  • 1995: Touché
  • 2016: Retroactive – The Very Best...and more ! (Digital)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[3]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
1991 Who Is Elvis
Intercollection
DE12
(13 Wo.)DE
CH22
(3 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: Dezember 1991
1992 Dildo
Intercollection
DE31
(9 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: Mai 1992
1994 Forever Young
Touché
DE7
Gold
Gold

(22 Wo.)DE
AT12
(16 Wo.)AT
CH15
(11 Wo.)CH
UK28
(4 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: Oktober 1994
Verkäufe: + 250.000
1995 Living Without Your Love
Touché
DE17
(16 Wo.)DE
CH39
(4 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: April 1995
Tell Me When
Touché
DE38
(10 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: September 1995
1997 Wake Up DE82
(3 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: April 1997
No Return DE89
(2 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: September 1997
2002 Forever Young 2002 DE21
(8 Wo.)DE
UK37
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: Januar 2002

Weitere Singles:

  • 1990: The Techno Wave
  • 1990: No Control
  • 1991: Work That Body
  • 1992: The Devil
  • 1992: Elevator Up & Down
  • 1993: Amok
  • 1994: Gabber Gabber Ho! (The ’94 Rotterdam Megamixes)
  • 1994: Can You Hear Me Calling
  • 1994: Can You Hear Me Calling (Remixes)
  • 1995: We Are One
  • 1996: Sun Always Shines On TV
  • 1998: Fanatic
  • 1998: Fanatic (Remixes)
  • 2008: Dildo 2008
  • 2009: Amok 2009
  • 2009: Living Without Your Love 2009 (Mike Nero vs. Interactive)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RP ONLINE: Interactive: Chartstürmer starten Reunion. In: RP ONLINE. Abgerufen am 25. November 2016.
  2. Z. B. Culture Beat, Masterboy, Blümchen, E-Rotic, U 96, DJ Bobo, Dune, Magic Affair oder Mr. President.
  3. Chartquellen: DE AT CH UK

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Interactive – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien