Interleukin-2-Rezeptor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Interleukin-2-Rezeptor α-Kette
Interleukin-2-Rezeptor α-Kette
Struktur der α-Kette

Vorhandene Strukturdaten: [1]

Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 251 Aminosäuren, 55 kD
Bezeichner
Gen-Namen IL2RA IL2R CD25 IDDM10
Externe IDs

Interleukin-2-Rezeptor β-Kette
Interleukin-2-Rezeptor β-Kette
Struktur der β-Kette
Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 75 kD
Bezeichner
Gen-Namen IL2RB CD122
Externe IDs

Interleukin-2-Rezeptor γ-Kette
Interleukin-2-Rezeptor γ-Kette
Struktur der γ-Kette
Masse/Länge Primärstruktur 64 kD
Bezeichner
Gen-Name(n) IL2RG SCIDX1 IMD4 CD132
Externe IDs

Der Interleukin-2-Rezeptor ist ein heterotrimeres Transmembranprotein, das auf der Oberfläche lymphatischer Zellen vorkommt. Das Zytokin Interleukin-2 bindet an den Rezeptor und aktiviert ihn. Durch Kontrolle regulatorischer T-Zellen (TReg) ist die α-Kette an der Regulation der Immuntoleranz beteiligt.[1]

Die proteolytisch abgespaltene α-Kette kommt im Plasma als löslicher Interleukin-2-Rezeptor α (sIL-2Rα) vor. Die Freisetzung ist proportional zur Expression des membran-gebundenen Rezeptors.

Klinische Relevanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Konzentration des löslichen Interleukin-2-Rezeptor α (sIL-2Rα) im Serum hat laborchemische Bedeutung unter anderem zur Beurteilung der Aktivität einer Sarkoidose, bei Fragen der Abstoßung von Transplantaten, sowie bei Autoimmunerkrankungen. Er ermöglicht im Gegensatz zu globalen Entzündungsparametern wie dem C-reaktiven Protein (CRP) oder der Blutkörpersenkungsgeschwindigkeit (BKS) eine Aussage über die Aktivierung der T-Lymphozyten.[2] Von anderen Autoren wird er hingegen als „sehr unspezifischer Marker einer Aktivierung des Immunsystems“[3] beschrieben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IL2RA – Interleukin-2 receptor subunit alpha precursor – Homo sapiens (Human) – IL2RA gene & protein. In: uniprot.org. Abgerufen am 9. August 2016.
  2. Institut für medizinische Diagnostik Berlin-Potsdam: Löslicher IL2-Rezeptor im Serum. In: imd-berlin.de. Abgerufen am 9. August 2016.
  3. G. Horneff: Zytokine. In: N. Wagner, G. Dannecker (Hrsg.): Pädiatrische Rheumatologie. 2. Auflage. Springer, Berlin / Heidelberg 2014, ISBN 978-3-642-34727-6, S. 39.