Intermediär (Wirtschaft)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Wirtschaft ist ein Intermediär ein Vermittler verschiedener Akteure.

Zum Beispiel sind Finanzintermediäre Teilnehmer auf dem Finanzmarkt, die eine Brücke zwischen Ersparnis und Verschuldung schlagen, also Gläubiger und Schuldner zusammenführen. (Geschäfts-)Banken und Investmentgesellschaften übernehmen unter anderem diese Aufgabe.