International Federation of Liberal Youth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die in der britischen Hauptstadt London ansässige International Federation of Liberal Youth (zu dt.: „Internationale Föderation Liberaler Jugend“), IFLRY, ist ein Zusammenschluss liberaler Jugendorganisationen in aller Welt und gleichzeitig die Jugendorganisation der Liberal International LI. Der Mazedonier Emil Kirjas von den Liberaldemokraten (LibDem) Mazedoniens war von 2003 bis 2005 Vorsitzender der Organisation und wurde zum 1. Januar 2006 vom Dänen Jacob Rasmussen abgelöst. Bis 2001 führte die Organisation als zusätzliches Adjektiv das Wort Radical, der aber als nicht mehr zeitgemäß bewertet wurde, was zu seiner Streichung führte, die Abkürzung wurde aber aus historischen und praktikablen Gründen beibehalten.

Die deutsche FDP-Jugend, die Jungen Liberalen, sind Mitglied der IFLRY, bis Januar 2008 ebenso der Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen. Auch die Jungfreisinnigen Schweiz, die der FDP nahestehen, und die Jungen Liberalen Österreich gehören der IFLRY an.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste konstituierende Sitzung von IFLRY fand 1979 im dänischen Silkeborg statt. IFLRY löste sowohl die World Federation of Liberal and Radical Youth und die European Federation of Liberal and Radical Youth als teilweise miteinander konkurrierende Organisationen ab und bündelte deren Kompetenzen.

Zunächst war am 26. August 1946 die World Federation of Liberal and Radical Youth in Cambridge, Großbritannien gegründet worden, brach aber 1978 zusammen, als die Dominanz der 1969 gegründeten europäischen jungliberalen Organisation European Federation of Liberal and Radical Youth nicht mehr umzukehren war und ihre Mutterorganisation überflüssig machte.

In den letzten Jahren ist IFLRY stetig gewachsen. Bis zur Jahrtausendwende hatte IFLRY Mitglieder auf allen Kontinenten und über 80 Voll- sowie beratende Mitgliedsorganisationen auf allen Kontinenten, 2005 waren es 90.

Im Jahr 2006 zog der Verband von Brüssel nach London.

Wirken[Bearbeiten]

IFLRY veranstaltet regelmäßig überall in der Welt Kongresse, Seminare und Demonstrationen, um auf die Interessen und Vorschläge junger Liberaler für eine liberale Welt hinzuweisen und hat sich so trotz ihrer noch vergleichsweise jungen Geschichte zu einem starken Vertreter jung-liberaler Interessen entwickelt.

Aufbau[Bearbeiten]

Das höchste beschlussfassende Organ ist die Generalversammlung. Sie beschließt sowohl Änderungen an der ideologischen Grundlage der Organisation, dem Manifest als auch den Aktionsplan. Von der Generalversammlung ernannt wird das Exekutivkomitee, in das je ein Vertreter einer Mitgliedsorganisation entsandt wird.

Auf europäischer Ebene besteht ein Zusammenschluss aller liberaler Jugendorganisationen unter dem Namen LYMEC.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Europäische Mitgliedsorganisationen der IFLRY