International Flavors & Fragrances

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
International Flavors & Fragrances Inc.
Logo
Rechtsform Incorporated
ISIN US4595061015
Gründung 1958
Sitz New York City, Vereinigte Staaten
Leitung Douglas D. Tough (CEO) & (Chairman)
Mitarbeiter 5.700 (2012)
Umsatz 2.82 Mrd.USD (2012)[1]
Branche Chemische Industrie, Lebensmittelindustrie
Website www.iff.com

Das Unternehmen International Flavors & Fragrances Inc. (nachfolgend IFF genannt) hat seinen Hauptsitz in New York in den USA. Das Unternehmen ist im Aktienindex S&P 500 gelistet. Es hatte 2010 einen Umsatz von 2,6 Milliarden US-Dollar und war damit der drittgrößte Hersteller von Duft- und Aromastoffen weltweit.

IFF beschäftigt weltweit über 5.500 Mitarbeiter, davon 92 Parfümeure und 77 Flavoristen. Mitarbeiterin ist u.a. auch Sissel Tolaas. Das Unternehmen ist an der New Yorker Börse notiert und in 34 Ländern der Erde mit insgesamt 66 Niederlassungen vertreten. Es entstand 1958 als Fusion mehrerer Unternehmen, deren älteste bereits 1833 gegründet wurde. In Deutschland gibt es Filialen in Oberhausen in Nordrhein-Westfalen und Hamburg.

Obwohl IFF eine Vielzahl bekannter Produkte herstellt (im Parfümbereich etwa für die Marken Emporio Armani, Hugo Boss, Clinique, Givenchy, Donna Karan, Calvin Klein, Lancôme, Estée Lauder, Ralph Lauren und Yves Saint Laurent), ist der Name des Unternehmens in der Öffentlichkeit wenig präsent. Die Zeitschrift Technology Review nannte IFF, Givaudan und andere Aromahersteller wie Symrise die stillen Riesen der Branche: Kaum ein Verbraucher kennt sie, obwohl die meisten ihre Produkte im Flakon oder im Kühlschrank haben.

Weltmarktanteile für Aromen und Riechstoffe in % (2015)[2]

Das Unternehmen war an dem Film Das Parfum beteiligt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschäftsbericht 2012
  2. Flavor & Fragrance Industry Leaders