Internationale Fechtmeisterschaften 1921

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Internationalen Fechtmeisterschaften 1921 waren die erste Austragung der heute als Weltmeisterschaft anerkannten Wettbewerbe im Fechten und fanden in der französischen Hauptstadt Paris statt. Das von der Fédération Internationale d’Escrime organisierte Turnier wurde offiziell als Europameisterschaft ausgetragen, jedoch waren auch Fechter aus nichteuropäischen Staaten zugelassen. 1937 wurden die Veranstaltungen offiziell in Weltmeisterschaft umbenannt, die Internationalen Fechtmeisterschaften 1921 wurden rückwirkend als erste Weltmeisterschaft anerkannt.

Resultate der Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Degen, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich Lucien Gaudin
2 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich Gaston Cornereau
3 NiederlandeNiederlande Niederlande Henri Wijnoldy-Daniëls

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich 1 1 0 2
2 NiederlandeNiederlande Niederlande 0 0 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]