Internationale Tennismeisterschaften von Deutschland 1950

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
   Tennis Internationale Tennismeisterschaften von Deutschland   
Datum 8. – 14. August 1950
Austragungsort Hamburg
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland
Erste Austragung 1892
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Titelverteidiger
Herreneinzel Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Gottfried von Cramm
Dameneinzel ArgentinienArgentinien María Weiss
Herrendoppel Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Gottfried von Cramm
AustralienAustralien Jack Harper
Damendoppel Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Alice von Tarnay
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Totta Zehden
Mixed Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Inge Pohmann
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Engelbert Koch
Titelträger
Herreneinzel Agypten 1922Ägypten Jaroslav Drobný
Dameneinzel Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Dorothy Head
Herrendoppel AustralienAustralien Adrian Quist
AustralienAustralien Bill Sidwell
Damendoppel Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Dorothy Head
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Inge Pohmann
Mixed Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Thilde Dietz
AustralienAustralien Bill Sidwell

Die 44. Internationalen Tennismeisterschaften von Deutschland fanden vom 8. August bis zum 14. August 1950 auf dem Rothenbaum in Hamburg statt.

Die dritte Veranstaltung dieser Art nach dem Zweiten Weltkrieg konnte mit Teilnehmern aus elf Ländern schon wieder etwas an Internationalität bieten. Bei überwiegend schönem Wetter war das Zuschauerinteresse groß, so dass am Wochenende Zusatztribünen aufgestellt wurden.

Die Titelverteidiger Gottfried von Cramm und die Argentinierin María Weiss waren wieder angetreten, konnten sich diesmal aber nicht durchsetzen. Der schon 41-jährige von Cramm verlor das Endspiel gegen den in Ägypten lebenden Exil-Tschechoslowaken Jaroslav Drobný und María Weiss erkrankte während des Turniers. Bei den Damen gewann die US-amerikanische Favoritin Dorothy Head, die im Verlauf des Turniers nur einen Satz gegen Erika Vollmer abgab.

Dorothy Head gewann mit Inge Pohmann auch das Damendoppel gegen die zum dritten Mal in Folge im Finale stehenden Siegerinnen von 1948 Thilde Dietz und Utti Heidtmann, die auch im Einzel im Finale stand. Der älteste Teilnehmer Jean Borotra, der am Turnier-Sonntag 52 wurde und zum ersten Mal in Hamburg antrat, erreichte mit seinem Landsmann Bernard Destremau und mit Dorothy Head jeweils das Halbfinale in den Doppelwettbewerben.

Das Herrendoppel gewannen die Australier Adrian Quist und Bill Sidwell, die sich zuvor in Wimbledon in diesem Wettbewerb im Finale noch gegenüber gestanden hatten, gegen die Titelverteidiger Gottfried von Cramm und den Australier Jack Harper. Der 37-jährige Quist hatte schon 1934 an der Seite des Spaniers Enrique Maier das Herrendoppel in Hamburg gewonnen.

Das Mixed-Finale musste auf Montag verschoben werden, war dann aber beim Stand von 3:0 für Thilde Dietz und Bill Sidwell schon beendet, da sich Jaroslav Drobný am Fuß verletzt hatte.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herreneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
               
   Agypten 1922Ägypten Jaroslav Drobný 6 6 6
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Gottfried von Cramm  4 4 3

Dameneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
           
 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Dorothy Head 6 6
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Utti Heidtmann 3 0

Herrendoppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
               
   AustralienAustralien Adrian Quist
 AustralienAustralien Bill Sidwell
6 8 6
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Gottfried von Cramm 
 
AustralienAustralien Jack Harper
4 6 2

Damendoppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
           
 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Dorothy Head
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Inge Pohmann
8 6
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Thilde Dietz
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Utti Heidtmann
6 3

Mixed[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
           
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Thilde Dietz
 AustralienAustralien Bill Sidwell
3
 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Rita Anderson
 Agypten 1922Ägypten Jaroslav Drobný
0 r

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]