Internationale Tennismeisterschaften von Deutschland 1952

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
   Tennis Internationale Tennismeisterschaften von Deutschland   
Datum 2. – 10. August 1952
Austragungsort Hamburg
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland
Erste Austragung 1892
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Titelverteidiger
Herreneinzel SchwedenSchweden Lennart Bergelin
Dameneinzel AustralienAustralien Nancye Bolton
Herrendoppel DanemarkDänemark Kurt Nielsen
DanemarkDänemark Torben Ulrich
Damendoppel AustralienAustralien Nancye Bolton
AustralienAustralien Clare Proctor
Mixed AustralienAustralien Nancye Bolton
FrankreichFrankreich Jean Borotra
Titelträger
Herreneinzel Sudafrika 1928Südafrikanische Union Eric Sturgess
Dameneinzel Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Dorothy Head
Herrendoppel AustralienAustralien Ian Ayre
Agypten 1922Ägypten Jaroslav Drobný
Damendoppel Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Dorothy Head
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joy Mottram
Mixed Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Dorothy Head
Sudafrika 1928Südafrikanische Union Eric Sturgess

Die 46. Internationalen Tennismeisterschaften von Deutschland fanden vom 2. August bis zum 10. August 1952 auf dem Rothenbaum in Hamburg statt.

Das Turnier erstreckte sich diesmal über zwei Wochenenden. Eintrittspreise von bis zu 17 DM führten dazu, dass die Zuschauer nicht ganz so zahlreich wie in den Vorjahren erschienen. Unter diesen war auch Gottfried von Cramm, der wegen einer Schulterverletzung diesmal nicht teilnehmen konnte.

Bei den Herren war der Titelverteidiger Lennart Bergelin nicht wieder angetreten und sein letztjähriger Endspielgegner Sven Davidson nach Aufnahme eines Studiums nicht mehr ganz in der Form des Vorjahres. Auch der Favorit Jaroslav Drobný konnte das Turnier nicht gewinnen, sondern der Südafrikaner Eric Sturgess, der zum ersten Mal in Hamburg antrat.

Drobný gewann dafür das Herrendoppel an der Seite des Australiers Ian Ayre, Sturgess wiederum war im Gemischten Doppel mit Dorothy Head erfolgreich. Head löste nach einjähriger Abwesenheit die Australierin Nancye Bolton, die nicht wieder angereist war, als dreifache Titelträgerin ab. Ihre Finalgegnerin im Einzel war die nationale deutsche Meisterin Erika Vollmer.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herreneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
               
   Sudafrika 1928Südafrikanische Union Eric Sturgess 6 6 6
 Agypten 1922Ägypten Jaroslav Drobný 3 2 3

Dameneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
           
 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Dorothy Head 6 6
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Erika Vollmer 1 3

Herrendoppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
               
   AustralienAustralien Ian Ayre
 Agypten 1922Ägypten Jaroslav Drobný 
3 8 6 [1]
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tony Mottram
 Sudafrika 1928Südafrikanische Union Eric Sturgess
6 6 2

Damendoppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
           
 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Dorothy Head
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joy Mottram
6 6
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Peppi von Gerlach
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Marie Luise Jencquel 
3 0 [2]

Mixed[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
           
 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Dorothy Head 
 Sudafrika 1928Südafrikanische Union Eric Sturgess
6 6
 AustralienAustralien Beryl Penrose
 AustralienAustralien Ian Ayre
2 2

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Spiel wurde in nur zwei Gewinnsätzen ausgetragen, da wegen Regens die Zeit knapp wurde.
  2. Ergebnis laut der Zeitschrift Tennis. Gemäß dem Hamburger Abendblatt ging das Spiel 6:0, 6:3 aus.