Internationale Tennismeisterschaften von Deutschland 1976

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
   Tennis Internationale Tennismeisterschaften von Deutschland   
Datum 17. – 23. Mai 1976
Austragungsort Hamburg
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland
Erste Austragung 1892
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Titelverteidiger
Herreneinzel Spanien 1945Spanien Manuel Orantes
Dameneinzel TschechoslowakeiTschechoslowakei Renáta Tomanová
Herrendoppel Spanien 1945Spanien Juan Gisbert
Spanien 1945Spanien Manuel Orantes
Damendoppel AustralienAustralien Dianne Fromholtz
TschechoslowakeiTschechoslowakei Renáta Tomanová
Titelträger
Herreneinzel Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eddie Dibbs
Dameneinzel Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker
Herrendoppel Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fred McNair
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sherwood Stewart 
Damendoppel Sudafrika 1961Südafrika Linky Boshoff
Sudafrika 1961Südafrika Ilana Kloss

Die 70. Internationalen Tennismeisterschaften von Deutschland fanden vom 17. Mai bis zum 23. Mai 1976 auf dem Rothenbaum in Hamburg statt.

Das Turnier war (sowohl im Herren- als auch im Damenbereich) Teil des von der ILTF eingerichteten Grand Prix Circuits.

Eddie Dibbs gewann nach 1973 und 1974 zum dritten Mal den Einzeltitel im Finale gegen den Titelverteidiger Manuel Orantes. Auch im Damenfinale verlor die Titelverteidigerin Renáta Tomanová gegen die erstmals in Hamburg angetretene Britin Sue Barker. Die Doppelkonkurrenzen gingen an die US-Amerikaner Fred McNair und Sherwood Stewart und an die Südafrikanerinnen Linky Boshoff und Ilana Kloss. Im Einzel erreichte der Österreicher Hans Kary das Halbfinale.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herreneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
               
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eddie Dibbs  6 4 6 2 6
 Spanien 1945Spanien Manuel Orantes  4 6 1 6 1

Dameneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
           
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker 6 6
 TschechoslowakeiTschechoslowakei Renáta Tomanová  3 2[1]

Herrendoppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
               
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fred McNair
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sherwood Stewart 
7 7 7
 AustralienAustralien Dick Crealy
 AustralienAustralien Kim Warwick
6 6 6

Damendoppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Finale
           
 Sudafrika 1961Südafrika Linky Boshoff 
 Sudafrika 1961Südafrika Ilana Kloss
4 7 6
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Laura duPont
 AustralienAustralien Wendy Turnbull
6 5 1

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemäß der Zeitschrift Tennis