Internationaler Arbeitskreis für Bodenbewirtschaftung und Qualitätsmanagement im Weinbau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Internationaler Arbeitskreis für Bodenbewirtschaftung und Qualitätsmanagement im Weinbau
Logo
Begrünte Fahrgasse eines Weingartens

Der „Internationale Arbeitskreis für Begrünung im Weinbau“ (frühere Bezeichnung) wurde 1976 von Erich Homrighausen gegründet. Die ab 1976 lose Vereinigung wurde bei der konstituierenden Sitzung, am 31. August 1990 in Keszthely/Ungarn, als Verein eingetragen (D). Dem Verein gehören Kolleginnen und Kollegen aus Weinbauversuchsanstalten, aber auch Praktiker aus 10 weinbautreibenden europäischen Ländern, an. Der Name wurde 2005 auf „Internationaler Arbeitskreis für Bodenbewirtschaftung und Qualitätsmanagement im Weinbau“ geändert.

Aufgabe, Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuelle Probleme der Bodenpflege diskutieren und zukunftsweisende qualitätsfördernde Verfahren der Bodenpflege aufzuzeigen. Dazu werden regelmäßig Kolloquien in verschiedenen Gebieten abgehalten.

Themen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorträge wurden in Tagungsbänden veröffentlicht. Ab dem XII. Kolloquium werden alle Referate inklusive der PP nur mehr auf der Homepage veröffentlicht. Zusätzlich erfolgen Veröffentlichungen in Fachzeitschriften.

Vorsitzende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erster Vorsitzender und Gründer des Arbeitskreises Dr. Erich Homrighausen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]