Internationaler Mozartwettbewerb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jury beim Internationalen Mozartwettbewerb 2018, Kategorie Streichquartett

Der Internationale Mozartwettbewerb ist ein Musikwettbewerb, der seit 1975 in Salzburg veranstaltet wird. Bis 2014 wurde der Wettbewerb alle drei bis vier Jahre ausgetragen. Seit 2014 findet der Wettbewerb im Biennale-Rhythmus statt. Der Mozartwettbewerb wird vom Salzburger Mozarteum organisiert. Wertungskategorien sind Gesang, Klavier, Violine und Streichquartett, die jedoch abwechselnd in den Wettbewerbsjahren ausgetragen werden. Der Wettbewerb ist seit 1990 mit der Fédération Mondiale des Concours Internationaux de Musique (FMCIM) assoziiert.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erster Wettbewerb (1975)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweiter Wettbewerb (1978)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dritter Wettbewerb (1985)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vierter Wettbewerb (1988)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fünfter Wettbewerb (1990/1991)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sechster Wettbewerb (1995)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siebter Wettbewerb (1997/1999)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der siebte Wettbewerb fand in den Wertungskategorien Komposition, Gesang, Violine, Klavier und Hammerklavier statt, und wurde im September 1997 (Kompositionen) bzw. zwischen 8. und 22. Januar 1999 (Gesang, Violine, Klavier und Hammerklavier) abgehalten.

Achter Wettbewerb (2001/2002)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der achte Wettbewerb fand in den Wertungskategorien Komposition (2001) sowie Gesang, Klavier und Violine statt, und wurde vom 11. bis 26. Januar 2002 abgehalten.

Neunter Wettbewerb (2006)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der neunte Wettbewerb fand nur in der Wertungskategorie Gesang statt, und wurde vom 7. bis 16. August 2006 abgehalten. Preisträger:[2]

Zehnter Wettbewerb (2011)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der zehnte Wettbewerb fand vom 9. bis 19. Februar 2011 in den Wertungskategorien Klavier und Violine statt.

Elfter Wettbewerb (2014)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der elfte Wettbewerb fand in den Wertungskategorien Gesang und Streichquartett statt und wurde vom 5. bis 15. Februar 2014 abgehalten.

Zwölfter Wettbewerb (2016)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der zwölfte Wettbewerb fand in der Kategorie Violine vom 1. bis 5. und in der Kategorie Klavier vom 5. bis 11. Februar 2016 statt.[3]

  • Violine: 1. Preis Ziyu He (China), 2. Preis Thomas Reif (Deutschland), 3. Preis Benjamin Marquise Gilmore (Niederlande)[4]
  • Klavier: 1. Preis Saskia Giorgini (Niederlande/Italien), 2. Preis Yoonhee Yang (Südkorea), 3. Preis Julia Kociuban (Polen)[5]

Dreizehnter Wettbewerb (2018)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preisübergabe an das Quatour Tchalik

Der dreizehnte Wettbewerb fand in den Wertungskategorien Gesang und Streichquartett statt und wurde vom 2. bis zum 15. Februar 2018 abgehalten.

  • Streichquartett: Quatuor Tchalik (Frankreich; 1. Preis, Sonderpreis für die beste Interpretation eines Streichquartettes von Mozart und Bärenreiter-Urtext-Preis), Eliot Quartett (Deutschland; 2. Preis und Bärenreiter-Urtext-Preis), Quatuor Akos (Frankreich; 3. Preis und Bärenreiter-Urtext-Preis)[6]
  • Gesang: Anna El-Khashem (Russland; 1. Preis und Spezialpreis für die beste Interpretation eines Vokalwerkes von Wolfgang Amadeus Mozart), Peter Kellner (Slowakei; 2. Preis und Publikumspreis), Mojca Bitenc (Slowenien; 3. Preis)[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Internationaler Mozartwettbewerb – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Prize winners of the voice section@1@2Vorlage:Toter Link/www-intern.moz.ac.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. 8. Wettbewerb, Salzburg 2002.
  2. 9. Internationaler Mozartwettbewerb (PDF; 1,9 MB), Salzburg 2006. Dokumentation.
  3. 12. Internationaler Mozartwettbewerb. Abgerufen am 12. Februar 2016.
  4. 12. Internationaler Mozartwettbewerb Violine. Abgerufen am 12. Februar 2016.
  5. orf.at - Mozartbewerb: Giorgini beste Pianistin. Artikel vom 12. Februar 2016, abgerufen am 12. Februar 2016.
  6. orf.at: Quatuor Tchalik gewinnt Mozartwettbewerb. Artikel vom 9. Februar 2018, abgerufen am 9. Februar 2018.
  7. orf.at: Mozartwettbewerb: Anna El-Khashem beste Sängerin. Artikel vom 16. Februar 2018, abgerufen am 16. Februar 2018.