Internationaler Tag der Migranten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Im Dezember 2000 hat die UNO den 18. Dezember als den Internationalen Tag der Migranten ausgerufen.

Kontext[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 18. Dezember 1990 wurde die Internationale Konvention zum Schutz der Rechte aller Wanderarbeitnehmer und ihrer Familienangehörigen von der UN-Vollversammlung angenommen. Sie ist der primäre internationale Standard, mit dem Regierungen ihre nationalen gesetzlichen Schutzmechanismen messen sollten.

Im Dezember 2000 rief die UNO den ersten Internationalen Tag der Migranten aus.

Am 10. Dezember 2018 wurde der unter Führung der Generalversammlung der Vereinten Nationen erarbeitete Globale Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration von 164 Staaten angenommen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]