Internationaux de Nouvelle-Calédonie 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Internationaux de Nouvelle-Calédonie 2009
Datum 5.1.2009 – 11.1.2009
Auflage 6
Navigation 2008 ◄ 2009 ► 2010
ATP Challenger Tour
Austragungsort Nouméa
NeukaledonienNeukaledonien Neukaledonien
Turniernummer 2205
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/16D/28Q
Preisgeld 75.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) ItalienItalien Flavio Cipolla
Vorjahressieger (Doppel) ItalienItalien Simone Vagnozzi
ItalienItalien Flavio Cipolla
Sieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brendan Evans
Sieger (Doppel) nicht ausgetragen
Turnierdirektor Marc Ledru
Turnier-Supervisor Ed Hardisty
Letzte direkte Annahme MonacoMonaco Jean-René Lisnard (218)
Stand: 30. Juli 2016

Die Internationaux de Nouvelle-Calédonie 2009 waren ein Tennisturnier, das vom 5. bis 11. Januar 2009 in Nouméa, Neukaledonien stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2009 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen.

Letztjähriger Sieger im Einzel war Flavio Cipolla. In diesem Jahr konnte Brendan Evans den Titel gewinnen. Er schlug im Finale den Deutschen Florian Mayer in drei Sätzen mit 4:6, 6:3 und 6:4 und sicherte sich somit seinen ersten Challenger-Titel. Wegen schlechtem Wetter konnte der Doppelbewerb nicht zu Ende gespielt werden und wurde nach dem ersten Halbfinale abgebrochen. Aus diesem Grund wurde in diesem Jahr kein Titel vergeben.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. SchweizSchweiz Stéphane Bohli 1. Runde
02. RumänienRumänien Victor Crivoi 1. Runde
03. FrankreichFrankreich Adrian Mannarino 1. Runde
04. FrankreichFrankreich Olivier Patience 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. DeutschlandDeutschland Daniel Brands 1. Runde

06. FrankreichFrankreich Mathieu Montcourt Halbfinale

07. FrankreichFrankreich Josselin Ouanna 1. Runde

08. SudafrikaSüdafrika Rik De Voest 1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SchweizSchweiz S. Bohli 6 3 4                        
   OsterreichÖsterreich S. Koubek 4 6 6      OsterreichÖsterreich S. Koubek 6 6  
   SlowenienSlowenien G. Žemlja 6 2 5   WC  FrankreichFrankreich S. de Chaunac 2 1    
WC  FrankreichFrankreich S. de Chaunac 3 6 7        OsterreichÖsterreich S. Koubek 5 66  
   FrankreichFrankreich A. Sidorenko 4 0     6  FrankreichFrankreich M. Montcourt 7 7    
   FrankreichFrankreich L. Recouderc 6 6        FrankreichFrankreich L. Recouderc 1 61    
   FrankreichFrankreich T. Ascione 6 63 61   6  FrankreichFrankreich M. Montcourt 6 7    
6  FrankreichFrankreich M. Montcourt 3 7 7     6  FrankreichFrankreich M. Montcourt 4 6 61
4  FrankreichFrankreich O. Patience 3 6 2      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Evans 6 3 7  
WC  FrankreichFrankreich B. Paire 6 1 6   WC  FrankreichFrankreich B. Paire 61 2    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Evans 2 6 6      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Evans 7 6    
   TschechienTschechien P. Šnobel 6 1 4        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Evans 3 7 6
Q  ItalienItalien R. Ghedin 3 6 66   Q  FrankreichFrankreich J.-C. Faurel 6 63 3  
   ItalienItalien P. Lorenzi 6 4 7      ItalienItalien P. Lorenzi 4 0    
Q  FrankreichFrankreich J.-C. Faurel 3 6 6   Q  FrankreichFrankreich J.-C. Faurel 6 6    
5  DeutschlandDeutschland D. Brands 6 3 4        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Evans 4 6 6
7  FrankreichFrankreich J. Ouanna 6 2 67   WC  DeutschlandDeutschland F. Mayer 6 3 4
   FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin 4 6 7      FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin 3 4    
   FrankreichFrankreich D. Guez 0 1        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting 6 6    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting 6 6          Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting 6 6  
   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Goodall 5 7 1      MonacoMonaco J.-R. Lisnard 2 4    
Q  DeutschlandDeutschland D. Kindlmann 7 63 6   Q  DeutschlandDeutschland D. Kindlmann 2 3    
   MonacoMonaco J.-R. Lisnard 62 6 6      MonacoMonaco J.-R. Lisnard 6 6    
3  FrankreichFrankreich A. Mannarino 7 2 2        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting 6 5 3
8  SudafrikaSüdafrika R. De Voest 6 5 3   WC  DeutschlandDeutschland F. Mayer 3 7 6  
   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Bogdanovic 4 7 6      Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Bogdanovic 6 7    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Jenkins 7 2 4   Q  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Slabinsky 3 5    
Q  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Slabinsky 5 6 6        Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Bogdanovic 63 7 1
   FrankreichFrankreich É. Prodon 62 7 3   WC  DeutschlandDeutschland F. Mayer 7 5 6  
WC  FrankreichFrankreich J. Dasnières de Veigy 7 5 6   WC  FrankreichFrankreich J. Dasnières de Veigy 62 5    
WC  DeutschlandDeutschland F. Mayer 7 6     WC  DeutschlandDeutschland F. Mayer 7 7    
2  RumänienRumänien V. Crivoi 63 0      

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. DeutschlandDeutschland Michael Kohlmann
AustralienAustralien Todd Perry
1. Runde
02. FrankreichFrankreich Thierry Ascione
FrankreichFrankreich Édouard Roger-Vasselin
Finale
03. ItalienItalien Paolo Lorenzi
TschechienTschechien Pavel Šnobel
Viertelfinale
04. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alex Bogdanovic
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joshua Goodall
Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  DeutschlandDeutschland M. Kohlmann
 AustralienAustralien T. Perry
2 6 [10]        
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Evans
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting
6 3 [12]        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Evans
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting
7 7    
WC  FrankreichFrankreich S. de Chaunac
 FrankreichFrankreich J.-C. Faurel
2 6 [4]   WC  ItalienItalien R. Ghedin
 ItalienItalien M. Marrai
5 64    
WC  ItalienItalien R. Ghedin
 ItalienItalien M. Marrai
6 4 [10]          Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Evans
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting
n. a.    
4  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Bogdanovic
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Goodall
4 6 [10]        SchweizSchweiz S. Bohli
 FrankreichFrankreich A. Sidorenko
       
   SudafrikaSüdafrika R. De Voest
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Jenkins
6 1 [7]     4  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Bogdanovic
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Goodall
1 3    
   SchweizSchweiz S. Bohli
 FrankreichFrankreich A. Sidorenko
w. o.        SchweizSchweiz S. Bohli
 FrankreichFrankreich A. Sidorenko
6 6    
   RumänienRumänien V. Crivoi
 RumänienRumänien V. Ioniță
               wegen Schlechtwetter
 abgesagt
     
   MonacoMonaco J.-R. Lisnard
 SlowenienSlowenien G. Žemlja
67 65          FrankreichFrankreich T. Ascione
 FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin
     
   FrankreichFrankreich O. Patience
 FrankreichFrankreich N. Tourte
7 7          FrankreichFrankreich O. Patience
 FrankreichFrankreich N. Tourte
7 6      
   FrankreichFrankreich D. Guez
 FrankreichFrankreich J. Ouanna
3 2     3  ItalienItalien P. Lorenzi
 TschechienTschechien P. Šnobel
5 4    
3  ItalienItalien P. Lorenzi
 TschechienTschechien P. Šnobel
6 6            FrankreichFrankreich O. Patience
 FrankreichFrankreich N. Tourte
4 3  
   FrankreichFrankreich M. Montcourt
 FrankreichFrankreich L. Recouderc
6 6       2  FrankreichFrankreich T. Ascione
 FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin
6 6    
WC  DeutschlandDeutschland A. Flock
 OsterreichÖsterreich S. Koubek
4 2          FrankreichFrankreich M. Montcourt
 FrankreichFrankreich L. Recouderc
3 6 [4]  
   DeutschlandDeutschland D. Brands
 DeutschlandDeutschland D. Kindlmann
5 7 [5]   2  FrankreichFrankreich T. Ascione
 FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin
6 1 [10]  
2  FrankreichFrankreich T. Ascione
 FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin
7 63 [10]    

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]