Internationaux de Strasbourg 2017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Internationaux de Strasbourg 2017
Datum 21.5.2017 – 27.5.2017
Auflage 31
Navigation 2016 ◄ 2017 ► 2018
WTA Tour
Austragungsort Straßburg
FrankreichFrankreich Frankreich
Turniernummer 406
Kategorie WTA International
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/12D
Preisgeld 250.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) FrankreichFrankreich Caroline Garcia
Vorjahressieger (Doppel) SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues
SpanienSpanien Arantxa Parra Santonja
Sieger (Einzel) AustralienAustralien Samantha Stosur
Sieger (Doppel) AustralienAustralien Ashleigh Barty
AustralienAustralien Casey Dellacqua
Turnier-Supervisor Cristina Romero Contla
Stand: 21. Mai 2017

Die Internationaux de Strasbourg 2017 waren ein Tennisturnier der Damen in Straßburg. Das Sandplatzturnier der Kategorie International war Teil der WTA Tour 2017 und fand vom 21. bis 27. Mai 2017 statt.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation für die Internationaux de Strasbourg 2017 fand vom 20. bis 21. Mai 2017 statt. Ausgespielt wurden sechs Plätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. DanemarkDänemark Caroline Wozniacki 1. Runde
02. RusslandRussland Jelena Wesnina 1. Runde
03. KroatienKroatien Mirjana Lučić-Baroni Rückzug
04. SpanienSpanien Carla Suárez Navarro Viertelfinale

05. FrankreichFrankreich Caroline Garcia Halbfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
06. AustralienAustralien Samantha Stosur Sieg

07. AustralienAustralien Darja Gawrilowa Finale

08. China VolksrepublikVolksrepublik China Peng Shuai Halbfinale

09. Puerto RicoPuerto Rico Mónica Puig Achtelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  DanemarkDänemark C. Wozniacki 68 0 r  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Rogers 7 1      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Rogers 6 6  
 JapanJapan R. Ozaki 4 6 3    China VolksrepublikVolksrepublik China Q. Wang 4 4  
 China VolksrepublikVolksrepublik China Q. Wang 6 3 6        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Rogers 0 4  
WC  FrankreichFrankreich A. Hesse 6 6       8  China VolksrepublikVolksrepublik China S. Peng 6 6  
 RusslandRussland N. Wichljanzewa 4 4     WC  FrankreichFrankreich A. Hesse 5 2
WC  FrankreichFrankreich A. Cornet 6 5 1   8  China VolksrepublikVolksrepublik China S. Peng 7 6  
8  China VolksrepublikVolksrepublik China S. Peng 3 7 6       8  China VolksrepublikVolksrepublik China S. Peng 60 4  
4  SpanienSpanien C. Suárez Navarro 6 6       6 WC  AustralienAustralien S. Stosur 7 6  
 JapanJapan N. Ōsaka 3 2     4  SpanienSpanien C. Suárez Navarro 6 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. McHale 0 6 6    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. McHale 4 1  
 DeutschlandDeutschland A. Petković 6 3 1       4  SpanienSpanien C. Suárez Navarro 65 4
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Brengle 6 4 7       6 WC  AustralienAustralien S. Stosur 7 6  
 FrankreichFrankreich P. Parmentier 1 6 64     Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Brengle 0 1
 China VolksrepublikVolksrepublik China Y. Duan 0 1   6 WC  AustralienAustralien S. Stosur 6 6  
6 WC  AustralienAustralien S. Stosur 6 6       6 WC  AustralienAustralien S. Stosur 5 6 6
9  Puerto RicoPuerto Rico M. Puig 6 6       7  AustralienAustralien D. Gawrilowa 7 4 3
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Boserup 1 0     9  Puerto RicoPuerto Rico M. Puig 2 3  
 SchweizSchweiz V. Golubic 2 6 5    TschechienTschechien Kr. Plíšková 6 6  
 TschechienTschechien Kr. Plíšková 6 4 7        TschechienTschechien Kr. Plíšková 63 2  
Q  WeissrusslandWeißrussland W. Lapko 4 6 2       5  FrankreichFrankreich C. Garcia 7 6  
 PolenPolen M. Linette 6 3 6      PolenPolen M. Linette 3 3
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Brady 3 4   5  FrankreichFrankreich C. Garcia 6 6  
5  FrankreichFrankreich C. Garcia 6 6       5  FrankreichFrankreich C. Garcia 4 2
7  AustralienAustralien D. Gawrilowa 6 6       7  AustralienAustralien D. Gawrilowa 6 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. Chirico 2 3     7  AustralienAustralien D. Gawrilowa 6 65 6  
 LuxemburgLuxemburg M. Minella 1 4   Q  RusslandRussland J. Kulitschkowa 3 7 4  
Q  RusslandRussland J. Kulitschkowa 6 6       7  AustralienAustralien D. Gawrilowa 6 63 7
LL  TurkeiTürkei Ç. Büyükakçay 0 1       Q  AustralienAustralien A. Barty 4 7 65  
Q  AustralienAustralien A. Barty 6 6     Q  AustralienAustralien A. Barty 6 6
Q  ItalienItalien C. Giorgi 1 6 6   Q  ItalienItalien C. Giorgi 3 0  
2 WC  RusslandRussland J. Wesnina 6 1 1  

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Chinese TaipeiChinese Taipei Chan Hao-ching
Chinese TaipeiChinese Taipei Chan Yung-jan
Finale
02. KanadaKanada Gabriela Dabrowski
China VolksrepublikVolksrepublik China Xu Yifan
Viertelfinale
03. KroatienKroatien Darija Jurak
AustralienAustralien Anastassija Rodionowa
1. Runde
04. JapanJapan Shūko Aoyama
China VolksrepublikVolksrepublik China Yang Zhaoxuan
Halbfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Chinese TaipeiChinese Taipei H.-c. Chan
 Chinese TaipeiChinese Taipei Y.-j. Chan
6 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Brengle
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. McHale
2 1     1  Chinese TaipeiChinese Taipei H.-c. Chan
 Chinese TaipeiChinese Taipei Y.-j. Chan
6 6  
 BrasilienBrasilien L. Pigossi
 ChileChile D. Seguel
3 6 [4]    RumänienRumänien I. R. Olaru
 UkraineUkraine O. Sawtschuk
1 4  
 RumänienRumänien I. R. Olaru
 UkraineUkraine O. Sawtschuk
6 4 [10]       1  Chinese TaipeiChinese Taipei H.-c. Chan
 Chinese TaipeiChinese Taipei Y.-j. Chan
6 6  
3  KroatienKroatien D. Jurak
 AustralienAustralien An. Rodionowa
65 65        SlowakeiSlowakei C. Škamlová
 NiederlandeNiederlande E. Wacanno
0 1  
 SlowakeiSlowakei C. Škamlová
 NiederlandeNiederlande E. Wacanno
7 7      SlowakeiSlowakei C. Škamlová
 NiederlandeNiederlande E. Wacanno
6 7
 WeissrusslandWeißrussland W. Lapko
 IndienIndien P. Thombare
6 6    WeissrusslandWeißrussland W. Lapko
 IndienIndien P. Thombare
3 5  
 China VolksrepublikVolksrepublik China C. Liang
 PolenPolen K. Piter
3 4       1  Chinese TaipeiChinese Taipei H.-c. Chan
 Chinese TaipeiChinese Taipei Y.-j. Chan
4 2
 AustralienAustralien M. Adamczak
 AustralienAustralien S. Sanders
6 3 [7]        AustralienAustralien A. Barty
 AustralienAustralien C. Dellacqua
6 6
 SchweizSchweiz V. Golubic
 TschechienTschechien Kr. Plíšková
4 6 [10]      SchweizSchweiz V. Golubic
 TschechienTschechien Kr. Plíšková
6 4 [4]  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Brady
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Rogers
1 3   4  JapanJapan S. Aoyama
 China VolksrepublikVolksrepublik China Z. Yang
2 6 [10]  
4  JapanJapan S. Aoyama
 China VolksrepublikVolksrepublik China Z. Yang
6 6       4  JapanJapan S. Aoyama
 China VolksrepublikVolksrepublik China Z. Yang
62 1
 RusslandRussland N. Dsalamidse
 WeissrusslandWeißrussland L. Marosawa
0 2        AustralienAustralien A. Barty
 AustralienAustralien C. Dellacqua
7 6  
 AustralienAustralien A. Barty
 AustralienAustralien C. Dellacqua
6 6      AustralienAustralien A. Barty
 AustralienAustralien C. Dellacqua
3 6 [10]
 AustralienAustralien J. Moore
 ThailandThailand V. Wongteanchai
1 4   2  KanadaKanada G. Dabrowski
 China VolksrepublikVolksrepublik China Y. Xu
6 4 [6]  
2  KanadaKanada G. Dabrowski
 China VolksrepublikVolksrepublik China Y. Xu
6 6  

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]