Internetwache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.

Die Internetwache (auch Onlinewache, Elektronisches Polizeirevier, eRevier) ist der Name von virtuellen Polizeidienststellen.

Auf der Internetwache können Bürger bestimmte Eingaben online erledigen, vornehmlich die Erstattung von Strafanzeigen. Der Vorgang erhält ein Aktenzeichen und wird von der Internetwache an die zuständige Polizeibehörde zur Bearbeitung weitergeleitet, die sich kurzfristig mit dem Antragsteller bzw. Erstatter der Anzeige in Verbindung setzt.

Eine Anzeige bei der Internetwache kann einen Notruf nicht ersetzen, dieser muss in dringenden Fällen zusätzlich unter der allgemeinen Polizeinotrufnummer 110 erfolgen.

Diese Dienste sollen den Bürgern die zeitgemäße Kontaktaufnahme mit der Polizei ermöglichen und insbesondere die Zugänglichkeit für behinderte Menschen erleichtern. In manchen Ländern gibt es eine beschränkte Form der Internetwache, dort können Bürger nur Fahndungshinweise beispielsweise zu gestohlenen Gegenständen abgeben, wie bei der Polizei Bayern über die zentrale Website.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Am 13. Februar 2003 wurde die erste Internetwache in Brandenburg eröffnet.
  • Am 14. Februar 2005 öffnete Sachsen-Anhalt das Elektronische Polizeirevier (eRevier).[1]
  • Am 28. Februar 2005 folgte Mecklenburg-Vorpommern.
  • Am 11. März 2005 eröffnete die hessische Polizei ihre Onlinewache.
  • Am 20. Mai 2005 wurde die Internetwache Berlins eröffnet.
  • Am 4. Januar 2007 bekam Nordrhein-Westfalen eine Internetwache.
  • Seit dem 26. Februar 2007 gibt es eine Onlinewache in Niedersachsen.
  • Seit März 2018 gibt es eine Onlinewache in Bayern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kriminalität Sachsen-Anhalt hat nun ein «elektronisches Polizeirevier». 14. Februar 2005, abgerufen am 25. Mai 2017.