Interpretation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Interpretation (Begriffsklärung) aufgeführt.

Interpretation (von lat. interpretatio, „Auslegung, Übersetzung, Erklärung“) bedeutet im allgemeinen Sinne das Verstehen oder die subjektiv als plausibel angesehene Deutung einer Aussage oder einer sozialen Situation.

Beispiele interpretativer Ansätze[Bearbeiten]

Interpretation in der Kunst[Bearbeiten]

Interpretation im Sinne der Kunsttheorie und Kulturwissenschaften ist der Vorgang, in dem ein literarisches, musikalisches oder bildnerisches Kunstwerk ausgelegt oder gedeutet wird. Interpretation umfasst neben der Formanalyse auch die Untersuchung des Subtextes.

Nach einigen Auffassungen ist jede Analyse bereits eine Interpretation. In den ephemeren Kunstformen wie Musik oder Tanz ist die Aufführung eines Werkes immer schon eine Interpretation; daher gilt der Künstler als Interpret.

Literatur
Bildende Kunst
Filmen und anderen Medien
Musik
Tanz
  • Interpretation im Tanz, Darstellung einer Handlung oder eines Gefühlsausdrucks. In der Pantomime spricht man von einem 'grand suflet'

Natur- und Kulturinterpretation[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Natur- und Kulturinterpretation (Heritage Interpretation) ist ein zusammenfassender Begriff für ein Kommunikationskonzept in besucherorientierten Einrichtungen, bei dem es darum geht, Besuchern unmittelbare Erfahrungen mit wahrnehmbaren Natur- und Kulturphänomenen zu ermöglichen und sie darüber zum Erhalt unseres Natur- und Kulturerbes anzuregen. Natur- und Kulturinterpretation wird auf den Journalisten Freeman Tilden (Interpreting Our Heritage, 1957) zurückgeführt und ist als Kommunikationskonzept der Ranger im US National Park Service v. a. im anglo-amerikanischen Sprachraum verbreitet. Die Verwendung des Begriffs Interpretation in diesem Zusammenhang geht auf den kalifornischen Naturschützer John Muir zurück – „I’ll interpret the rocks, learn the language of flood, storm, and avalanche“ (Ich interpretiere die Felsen, erlerne die Sprache der Flut, des Sturms und der Lawine), 1871.

Siehe auch[Bearbeiten]