Inversio vaginae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassifikation nach ICD-10
N81.2 Partialprolaps des Uterus und der Vagina
N81.3 Totalprolaps des Uterus und der Vagina
ICD-10 online (WHO-Version 2013)

Als Inversio vaginae wird in der Medizin eine akute Ausstülpung der Vagina bezeichnet.[1] Diese erfolgt in seltenen Fällen als Komplikation während der Geburt, meistens in Verbindung mit einer gleichzeitigen Ausstülpung der Gebärmutter (Inversio uteri).[1] In der Tiermedizin wird der Begriff dagegen für leichte Formen des Scheidenvorfalls verwendet, bei denen sich die Scheide in ihr Lumen einstülpt, ohne aus der Vulva hervorzutreten.[2]

Eine häufige Ursache ist die fehlende Intervention während der Nachgeburtsperiode.[1]

Belege[Bearbeiten]

  1. a b c Stichwort „Inversio vaginae“ in Pschyrembel Wörterbuch Sexualität. Walter de Gruyter, Berlin 2006; Seite 247. ISBN 3-11-016965-7.
  2. Eberhard Grunert: Fertilitätsstörungen beim weiblichen Rind. Georg Thieme Verlag, 3. Aufl. 1999, ISBN 9783826331503, S. 217–232.
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!