Ioan Hora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ioan Hora
Spielerinformationen
Voller Name Adrian Ioan Hora
Geburtstag 21. August 1988
Geburtsort OradeaRumänien
Größe 181 cm
Position Rechtes Mittelfeld
Vereine in der Jugend
CSȘ Oradea
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2008 UTA Arad 53 0(6)
2008–2010 Gloria Bistrița 55 (6)
2010–2014 CFR Cluj 76 (6)
2014 ASA Târgu Mureș (Leihe) 15 (3)
2014–2015 ASA Târgu Mureș 30 (9)
2015-2016 Pandurii Târgu Jiu 37 (19)
2016- Konyaspor 2 (0)
Nationalmannschaft
2009–2010 Rumänien U-21 5 (3)
2015– Rumänien 2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 30. August 2016

Adrian Ioan Hora (* 21. August 1988 in Oradea, Kreis Bihor) ist ein rumänischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ioan Hora begann seine Karriere im Jahr 2005 bei UTA Arad, das seinerzeit in der Divizia B spielte. Obwohl der Klub am Saisonende abgestiegen war, spielte er in der folgenden Spielzeit dennoch in der Liga 1, da der Klub die Lizenz von Liberty Salonta gekauft hatte. Am 10. September 2006 kam er zu seinem ersten Einsatz im Oberhaus.

Nach dem Abstieg von UTA am Ende der Saison 2008/09 wechselte Hora zum Ligakonkurrenten Gloria Bistrița. Nach zwei Jahren nahm ihn im Sommer 2010 der amtierende Meister CFR Cluj unter Vertrag. Dort konnte er sich unter Trainer Alin Minteuan einen Stammplatz erkämpfen, schloss mit dem Klub die Spielzeit 2010/11 jedoch nur auf einem Platz im Mittelfeld ab. In der darauffolgenden Saison gewann er mit der Meisterschaft 2012 seinen ersten Titel.

In der Rückrunde der Saison 2013/14 wurde Hora an Zweitligist ASA Târgu Mureș ausgeliehen. Nach dem Aufstieg von ASA wurde dieses Leihgeschäft um ein Jahr bis Sommer 2015 [veraltet] verlängert.

Zur Saison 2016/17 wurde er vom türkischen Erstligisten Konyaspor verpflichtet und erhielt hier einen Profivertrag.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 14. November 2009 absolvierte Hora beim 4:1-Sieg über Lettland sein erstes Spiel für die rumänische U-21. Bisher bestritt er fünf Spiele und schoss drei Tore.[1]

Im März 2016 gab er in einem Testspiel gegen die Litauensein Denüt für die rumänische Nationalmannschaft.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rumänischer Meister: 2012

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Profil auf de.uefa.com