Ioannis Touratsoglou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ioannis Touratsoglou (griechisch Ιωάννης Τουράτσογλου, auch Giannēs Touratsoglou, * 1940 in Thessaloniki) ist ein griechischer Numismatiker.

Ioannis Touratsoglou studierte Klassische Archäologie an der Universität Thessaloniki. Von 1982 bis 1993 war er Kurator am Numismatischen Museum in Athen und von 1994 bis zum Ruhestand 2002 dessen Direktor, dazu von 1999 bis 2002 Direktor des Archäologischen Nationalmuseums in Athen. 2012 erhielt er die Archer M. Huntington Medal.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]