iperf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
iperf
Basisdaten

Aktuelle Version 1.7.0
(13. März 2003; eingestellt)
Betriebssystem Cross-platform
Programmiersprache C
Kategorie Bandbreiten Management
Lizenz BSD-Lizenz (Freie Software)
dast.nlanr.net/Projects/Iperf/
iperf2
Basisdaten

Aktuelle Version 2.0.10
(11. August 2017;
nur noch Fehlerbeseitigungen)
Betriebssystem Cross-platform
Programmiersprache C
Lizenz BSD-Lizenz (Freie Software)
sourceforge.net/projects/iperf2
iperf3
Basisdaten

Aktuelle Version 3.7[1]
(21. Juni 2019)
Betriebssystem Cross-platform
Programmiersprache C
Lizenz BSD-Lizenz (Freie Software)
software.es.net/iperf

iperf ist eine freie Software, um den Datendurchsatz eines Rechnernetzes zu testen.

Die Software kann TCP- und UDP-Datenströme erzeugen. iperf wird auf dem entfernten Rechner als Server und auf dem lokalen Rechner als Client gestartet. Weitere Parameter wie uni- oder bidirektionale Datenströme, die Puffergröße oder die zu übertragende Datenmenge oder die Zeit können per Parameter frei gewählt werden. Ausgegeben wird ein Report mit Zeitstempel, übertragener Datenmenge und ermittelter Bandbreite. Es werden zahlreiche Betriebssysteme wie Windows, Unix und Linux auf verschiedener Hardware (z. B. auch auf NAS[2]) unterstützt.[3]

Grafische Benutzeroberfläche (GUI)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für iperf ist eine grafische Benutzeroberfläche (GUI) namens jperf verfügbar.[4]

iperf3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

iperf3 wurde von Grund auf neu programmiert. Ziele waren: geringere Größe, einfachere Code-Basis und eine Bibliothek-Version, welche in andere Programme eingebunden werden kann. Die Neuprogrammierung startete 2009. Die erste Version erschien im Januar 2014. Sie ist nicht rückwärtskompatibel zu iperf2.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Iperf-Releases auf Github
  2. iperf im Synology-Wiki
  3. Matt Liebowitz, Christopher Kusek, Rynardt Spies: VMware vSphere Performance: Designing CPU, Memory, Storage, and Networking for Performance-Intensive Workloads: Designing CPU, Memory, Storage, and Networking for Performance-Intensive Workloads. John Wiley & Sons, 2014, S. 42, ISBN 978-1118235584
  4. Jperf auf SourceForge

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]