ipernity

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ipernity
ipernity.com
Sprachen Katalanisch, Deutsch, Englisch, Esperanto, Französisch, Galicisch, Griechisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch, Spanisch, Schwedisch, Tschechisch
Urheber Christophe Ruelle
Erschienen April 2007

ipernity ist eine Web-Plattform mit Community-Funktionen, über die Benutzer digitale Inhalte wie Bilder oder Videos längerfristig öffentlich zugänglich ablegen und mit Schlagworten und anderen Metadaten versehen können. Die meisten Funktionen stehen kostenfrei mit 200 MByte Upload im Monat zur Nutzung, bestimmte fortschrittlichere Funktionen und unbegrenzter Upload stehen nur zahlenden Nutzern („Club“) zur Verfügung.[1]

Es steht in direkter Konkurrenz zu Flickr und wird daher oft damit verglichen. Es hebt sich davon durch einen etwas größeren Funktionsumfang ab.[2][3][4][5]

Der Name setzt sich zusammen aus „IP“ und „eternity“, dem englischen Wort für die Ewigkeit.

Technisch wird der Dienst großteils mit freien Software-Komponenten wie PHP, Perl und MySQL betrieben. Die Plattform ist nicht nur über das Web ansprechbar, sondern kann beispielsweise auch über eine eigene, offene Programmierschnittstelle angesprochen werden oder über sogenannte Newsfeeds (RSS, Atom) Informationen ausliefern, womit die Dienste auch in andere eingebunden werden können.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden französischen Programmierer Christophe Ruelle und Christian Conti begannen 2005 an der Plattform zu arbeiten. Im Mai 2006 ging eine erste Alpha-Version probeweise ans Netz, im April 2007 wurde die öffentliche Beta-Phase eröffnet. Seit dem 10. Oktober 2008 steht die öffentliche API zur Verfügung. ipernity behauptete sich im Dezember 2008 bei den zweiten jährlichen Open Web Awards von Mashable als beste Foto-Sharing-Plattform.[6] Infolge einer Zensur-Kontroverse bei der Konkurrenz-Plattform Flickr wechselte eine größere Nutzergruppe zu ipernity,[4][7] das mittlerweile seinerseits ähnliche Probleme entwickelt hat.[8] Am 20. Juli 2009 wurden an der Pariser Börse Unternehmensanteile im Wert von einer Million Euro an 128 Privatinvestoren verkauft.[9]

Am 9. April 2013 wurde die Betaphase von ipernity mit dem Relaunch einer neuen Webseite beendet, woraufhin sich das Layout dem damaligen Aussehen von Flickr weitestgehend anglich.[10] Kurz darauf, im Mai 2013, stellte dann Flickr seinerseits das Layout um, was zu einer erneuten Fluchtwelle vieler Flickrnutzer hin zu ipernity führte. Grund hierfür war, dass diese Nutzer das ihnen vertraute, bisherige Flickr - Layout beibehalten wollten, welches sie nunmehr bei ipernity vorfanden.[11] Aufgrund des unvermittelten Ansturms zahlreicher neuer Nutzer waren die Server von ipernity tagelang nur noch schlecht erreichbar.[12][13] Erst nach rund einer Woche beruhigte sich die Situation spürbar.[14]

Geplante Abschaltung der Webseite Ende Januar 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem bereits Anfang 2016 finanzielle Schwierigkeiten mitgeteilt worden waren, informierte ipernity die Nutzer am 1. Dezember 2016 darüber, die Webseite zum 31. Januar 2017 abschalten zu wollen.[15] Daraufhin wurden seitens der Nutzer zahlreiche Lösungsmöglichkeiten diskutiert. Aufgrund des hohen Engagements der Nutzer wurde der Weiterbetrieb der Webseite seitens des Inhabers über das angekündigte Abschaltdatum hinaus verlängert, um die Prüfung verschiedener Optionen für den Fortbestand zu ermöglichen.

Mitgliederinitiative zum Weiterbetrieb der Webseite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 10. Januar 2017 eröffnete sich die Perspektive, die Plattform einem durch die Community betriebenen Verein, der Ipernity Members Association (IMA), zum Weiterbetrieb zu übertragen.[16] Diese wurde in einer Nachricht am 26. Januar 2017 allen Mitgliedern vorgestellt. Verbunden war dies mit der Bitte an die Nutzer, per Umfrage zu ermitteln, ob solch ein Konzept finanziell tragfähig sein könnte.[17] Das Ergebnis dieser Umfrage wurde am 20. Januar 2017 vorgestellt und war positiv.[18] Eine Crowdfundingkampagne brachte innerhalb von nur acht Tagen 117 % des erforderlichen Rettungskapitals von mindestens 25.000 USD zusammen.[19]

Weiterbetrieb durch die User[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Danach wurde seitens der Ipernity Members Association (IMA) mit dem bisherigen Seiteninhaber ein Asset Deal ausgehandelt. Seit dem 1. September 2017 wird die Webseite durch die Community eigenverantwortlich betrieben.[20]

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ipernity fokussiert sich als High-Performance-Applikation im Desktop-Bereich auf engagierte Photoamateure, Enthusiasten und semiprofessionelle Fotografen. Sie ermöglicht den Austausch von Bildern und Videos, die Kommunikation darüber, und eine weltweite online-Publikation. Sie unterstützt die Kommunikation miteinander, sowie die gegenseitige Inspiration. Die Applikation läuft auch auf mobilen Endgeräten, allerdings mit geringerem Funktionsumfang.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.heise.de/software/download/ipernity/54080
  2. Orli Yakuel: Flickr clone(?) with some Stronger Features! 26. April 2007, abgerufen am 22. November 2010 (englisch).
  3. Eric Reagan: 7 Alternatives to Flickr. In: Photography Bay. 3. Dezember 2007, abgerufen am 22. November 2010 (englisch).
  4. a b IPernity – Flickr Clones with more features. In: TechieQuest. 27. April 2007, abgerufen am 22. November 2010 (englisch).
  5. Tim Schneider: 20 Umzugskartons voller Bilder – Goodbye Flickr! 19. Juni 2007, abgerufen am 22. November 2010.
  6. The Winners. In: Open Web Awards website. Mashable, abgerufen am 22. November 2010 (englisch).
  7. Frédéric Wenzel: ipernity yea, flickr nay? In: fredericiana.com. 1. Juli 2007, abgerufen am 22. November 2010 (englisch).
  8. Gegen Zensur! Contre la censure! Against censorship! Abgerufen am 22. November 2010 (englisch).
  9. Sophia Antipolis: stockmarket listing for Ipernity Multimedia sharing and social networking website that set-up on the Côte d’Azur in April 2007 is listed on Euronext Paris. Invest in Côte d'Azur, abgerufen am 26. Januar 2014 (englisch).
  10. Entdecken sie das neue ipernity! ipernity, 9. April 2013, abgerufen am 26. Januar 2014 (deutsch).
  11. Welcome, Flickr friends! ipernity, 23. Mai 2013, abgerufen am 26. Januar 2014 (englisch).
  12. Upload congestion, delays may occur... ipernity, 24. Mai 2013, abgerufen am 26. Januar 2014 (englisch).
  13. Still having congestion problems today. ipernity, 26. Mai 2013, abgerufen am 26. Januar 2014 (englisch).
  14. Problems should be fixed now. ipernity, 27. Mai 2013, abgerufen am 26. Januar 2014 (englisch).
  15. We do not have good news ... ipernity, 1. Dezember 2016, abgerufen am 12. September 2017 (englisch, französisch).
  16. 2017, NEW PERSPECTIVES ... ipernity, 10. Januar 2017, abgerufen am 12. September 2017 (englisch, französisch).
  17. An association proposes to save ipernity ... ipernity, 26. Januar 2017, abgerufen am 12. September 2017 (englisch, französisch).
  18. Survey results. ipernity, 20. Februar 2017, abgerufen am 12. September 2017 (englisch, französisch).
  19. Crowdfunding by IMA day 8. ipernity, 22. März 2017, abgerufen am 12. September 2017 (englisch, französisch).
  20. ~IMA Announcement/Annonce/Ankündigung~ 01 September 2017. ipernity, 1. September 2017, abgerufen am 12. September 2017 (englisch, französisch, deutsch).