Ipomoea obscura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ipomoea obscura
Ipomoea obscura, Indien

Ipomoea obscura, Indien

Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Nachtschattenartige (Solanales)
Familie: Windengewächse (Convolvulaceae)
Gattung: Prunkwinden (Ipomoea)
Art: Ipomoea obscura
Wissenschaftlicher Name
Ipomoea obscura
(L.) Ker Gawl.

Ipomoea obscura ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Prunkwinden (Ipomoea) aus der Familie der Windengewächse (Convolvulaceae). Die Art ist weit verbreitet.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ipomoea obscura ist eine windende, krautige Pflanze, deren Stängel unbehaart, abstehend oder fast wollig behaart sein können. Die Stängel sind schwach gewinkelt und werden 1 bis 2 m lang. Die Laubblätter sind mit 1,5 bis 3,5 cm langen Blattstielen gestielt. Die Blattspreiten sind herzförmig-rund bis eiförmig, gelegentlich auch nierenförmig. Sie sind 2 bis 8 cm lang und 1,6 bis 8 cm breit. Sie sind unbehaart oder spärlich behaart, an der Basis herzförmig, zur Spitze spitz zulaufend oder spitz. Die Blattränder sind ganzrandig oder fein gewellt.

Die Blütenstände bestehen aus einer bis drei Blüten. Sie stehen an 1,4 bis 4 cm langen, nahezu fadenförmigen Blütenstandsstielen. Die Tragblätter sind pfriemförmig und etwa 1,5 mm lang. Die Blütenstiele sind 0,8 bis 2 cm lang, nahezu unbehaart und an der Frucht verdickt und an der Spitze zurückgebogen. Die Kelchblätter sind elliptisch-eiförmig, nahezu gleich groß und 4 bis 5 cm lang. Sie sind unbehaart oder mehr oder weniger behaart und kleinspitzig, an der Frucht sind sie zurückgebogen, die äußeren sind weißlich berandet. Die Krone ist trichterförmig, 2 bis 2,5 cm lang, weiß bis blass gelb, die Bänder entlang der Achse der Kronblätter sind dunkler, das Zentrum der Krone ist purpur. Die Staubblätter stehen nicht über die Krone hinaus, die Staubfäden sind deutlich ungleich lang. Der Stempel steht nicht über die Krone hinaus, der Fruchtknoten ist unbehaart und trägt einen Griffel mit einer zweilappigen Narbe.

Die Früchte sind konisch-eiförmige oder fast kugelförmige, nach vorn zugespitzte Kapseln mit einem Durchmesser von 6 bis 8 mm. Die Samen sind schwarz-braun, 4 bis 5 mm lang und dicht grau-braun feinfilzig.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Art ist in Asien, Ostafrika, Nordaustralien und auf den Inseln des Pazifik verbreitet. Sie wächst in Dickichten, offenen Wäldern, sandigen Böden und an Meeresküsten in Höhenlagen zwischen 0 und 1600 m.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fang Rhui-cheng und George Staples: Ipomoea (PDF; 369 kB) In: Z. Y. Wu und P. H. Raven (Hrsg.): Flora of China. Bd. 16 (Gentianaceae through Boraginaceae). Science Press, Peking und Missouri Botanical Garden Press, St. Louis 1995.