Irène Galter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Irène Galter (eigentlich Irène Patuzzi, * 16. September 1931 in Meran) ist eine italienische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galter drehte in den 1950er-Jahren achtzehn Spielfilme, darunter Komödien ebenso wie Dramen, Musikfilme und Kostümfilme. Auch in einer Fernsehinszenierung der RAI spielte sie 1954 eine Hauptrolle unter der Regie von Camillo Mastrocinque.[1]

Galter galt als die perfekte Verlobte der Filmindustrie ihrer Zeit. Nach ihrer Heirat mit dem Industriellen Otto Lughin beendete sie ihre Karriere.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1952: Das Lied vom Verrat (Processo alla città)
  • 1953: Die Sonne in den Augen (Il sole negli occhi)
  • 1953: Und keine blieb verschont (Quand tu liras cette lettre)
  • 1953: Fremdenlegion (Legione straniera)
  • 1954: Casanova – seine Liebe und Abenteuer (Les aventures et les amours de Casanova)
  • 1955: Der Himmel ist nie ausverkauft
  • 1955: Der Lebensretter (Il coraggio)
  • 1955: Hundert Jahre Liebe (Centi anni d‘amore)
  • 1956: Liane, das Mädchen aus dem Urwald
  • 1958: Liebe und Verdruss (Amore e guai)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Irène Galter – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.mymovies.it/biografia/?a=1067
  2. Enrico Lancia, Roberto Poppi: Dizionario del cinema Italiano, Le attrici, S. 154, 2004