Ira Davenport (Leichtathlet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ira Davenport Leichtathletik
1912 Athletics men's 800 metre final3.JPG

Ira Davenport (r.) im 800-Meter-Finale von Stockholm 1912

Voller Name Ira Nelson Davenport
Nation Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 8. Oktober 1887
Geburtsort WinfieldUSA
Größe 178 cm
Gewicht 72 kg
Sterbedatum 17. Juli 1941
Sterbeort Dubuque, USA
Karriere
Disziplin Sprint, Mittelstreckenlauf
Bestleistung 800 m: 1:52,0 min
Verein Chicago AA
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
0Bronze0 Stockholm 1912 800 m
 

Ira Davenport (Ira Nelson Davenport; * 8. Oktober 1887 in Winfield, Kansas; † 17. Juli 1941 in Dubuque, Iowa) war ein US-amerikanischer Sprinter und Mittelstreckenläufer.

1910 stellte er über 440 Yards mit 48,5 s eine Weltjahresbestleistung auf.

Bei den Olympischen Spielen 1912 in Stockholm erreichte er über 400 m das Halbfinale. Im 800-Meter-Lauf gewann er in 1:52,0 min die Bronzemedaille hinter seinen Landsleuten Ted Meredith, der mit 1:51,9 min einen Weltrekord aufstellte, und Mel Sheppard (1:52,0 min).

Ira Davenport graduierte an der University of Chicago. Von 1920 bis 1921 war er American-Football-Trainer am Loras College.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]