Irini Ioannidou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Irini Ioannidou
Personalia
Geburtstag 11. Juni 1991
Geburtsort EssenDeutschland
Größe 166 cm
Position Mittelfeld
Juniorinnen
Jahre Station
DJK Juspo Essen-West
2004–2007 FCR 2001 Duisburg
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2010 FCR 2001 Duisburg 9 (0)
2007–2010 FCR 2001 Duisburg II 26 (6)
2010– SG Essen-Schönebeck 109 (9)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2006 Deutschland U-15 2 (0)
2006 Deutschland U-16 1 (1)
2010 Deutschland U-19 2 (0)
2012 Deutschland U-23 1 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Winterpause 2016/17

2 Stand: 24. Mai 2012[1]

Irini Ioannidou (* 11. Juni 1991 in Essen[2]) ist eine deutsche Fußballspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ioannidou begann ihre sportliche Laufbahn beim DJK Juspo Essen-West. Von 2004 bis 2010 spielte sie als Mittelfeldspielerin beim FCR 2001 Duisburg. Im Sommer 2010 wechselte sie zur SG Essen-Schönebeck. 2012 wurde ihr Vertrag bei der SG Essen-Schönebeck verlängert.[3]

Bereits als Jugendliche wurde sie in der U-15-Nationalelf eingesetzt und gewann 2007 die deutsche B-Juniorinnen-Meisterschaft. Mit Duisburg gewann sie 2009 und 2010 den DFB-Pokal und 2009 den UEFA Women’s Cup. Mit der deutschen U-19 Nationalmannschaft nahm sie im Mai 2010 an der U-19-Europameisterschaft teil.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Profil beim DFB
  2. Irini Ioannidou Steckbrief bei SPOX.com
  3. Hartmann und Ioannidou bleiben in Essen Womensoccer.de vom 10. Mai 2012