Iris Drögekamp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Iris Drögekamp (* 1967 in Hagen) ist eine deutsche Hörspielregisseurin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur studierte sie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und an der Universität Hamburg.

Als redaktionelle Mitarbeiterin und Regieassistentin arbeitete sie bis 2001 bei verschiedenen ARD-Anstalten. Daneben war sie freie Autorin bei der taz in Hamburg und arbeitete beim Freien Sender Kombinat Hamburg mit.

2001–2002 wurde sie beim Südwestrundfunk zur Hörspiel-Regisseurin ausgebildet und lebte anschließend als freie Regisseurin und Dramaturgin in Baden-Baden, Hamburg und Japan.

2007 erhielt sie einen Lehrauftrag für Hörspiel an der HfG Karlsruhe[1] sowie an der HDM Stuttgart.[2]

Seit dem Jahr 2011 arbeitet sie fest als Hörspielregisseurin beim SWR.

Hörspielbearbeitungen und Feature- und Hörspielregie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.hfg-karlsruhe.de/lehrende/lehrbeauftragte/iris-droegekamp.html
  2. http://www.swr.de/swr2/festivals/donaueschingen/komponisten/-/id=3500652/nid=3500652/did=6843834/1ujgp8f/index.html
  3. SWR2 Auszeichnung für Oswald Egger und Iris Drögekamp
  4. Auszeichnung 2013 für Oswald Egger und Iris Drögekamp