Ornua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Irish Dairy Board)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ornua Co-operative Limited (bis 2015: Irish Dairy Board, irisch An Bord Bainne) in Dublin ist die Marketing-Organisation der irischen Milchwirtschaft.

Geschichte[Bearbeiten]

Ornua wurde 1961 als Irish Dairy Board gegründet, um im Auftrag seiner Partner, der irischen Milchbauern und Molkereien, Milchprodukte im Ausland zu vermarkten. Inzwischen gehen Exporte in über 70 Länder und Ornua ist der größte Exporteur der irischen Nahrungsmittelindustrie.

Als wesentliches Marketinginstrument hat die IDB die Marke Kerrygold geschaffen, unter der irische Milchprodukte von Premiumqualität international vertrieben werden. Vorreiter war die Kerrygold Butter.

Tochtergesellschaften[Bearbeiten]

Für den Vertrieb seiner Produkte hat Ornua Co-operative eigene Tochtergesellschaften gegründet, die neben Butter auch Käse vertreiben:

  • USA (Irish Dairy Board Inc. und Distribution Plus Inc., beide in Wilmette, Illinois; vertreiben auch US-Molkereiprodukte)
  • Großbritannien (The Kerrygold Company Ltd. und Adams Food Ingredients Ltd., beide in Leek, Staffordshire; Dairy Ingredients (UK) Ltd. in Windsor; North Downs Dairy Company Ltd. in Sittingbourne, Kent; The Meadow Cheese Company Ltd. in Ledbury, Herefordshire)
  • Deutschland (siehe Kapitel Ornua Deutschland GmbH)

Im Jahr 2014 wurde der spanische Käsehersteller Luxtor, zuvor eine Tochter der Systemgastronomiekette Telepizza, übernommen.[1]

Kennzahlen[Bearbeiten]

Der Jahresumsatz der Ornua-Gruppe belief sich 2014 auf 2 Milliarden Euro.

Logo Ornua Deutschland.jpg

Ornua Deutschland GmbH[Bearbeiten]

Logo von IDB Deutschland

Das Unternehmen gehört zu 100 % zur irischen Ornua Co-operative Limited, Dublin, eine genossenschaftlich organisierte Gesellschaft, an der etwa 14.000 irische Bauern beteiligt sind.

Seit 1973 wird Kerrygold Butter in Deutschland vertrieben. Die Goldfolienverpackung entwickelte sich rasch als Markenzeichen und wurde von Beginn an durch Fernsehwerbung unterstützt. Der Absatz von inzwischen über 50.000 Tonnen erforderte den Neubau am Standort Neukirchen-Vluyn, der 2007 nach modernsten Kriterien auf der grünen Wiese entstand. Die zu verarbeitende Butter aus Irland wird tiefgefroren in 25 kg-Blöcken angeliefert, kontrolliert und im Kühlhaus zwischengelagert. Anschließend wird die Butter geknetet, ggfs. mit Zutaten gemischt (z.B. Kräuterbutter) und anschließend in handelsübliche Packungen verpackt.

Das Unternehmen wird jährlich IFS / BRC / ISO 50001 und nach dem ZNU-Standard „Nachhaltiger Wirtschaften Food“ durch den TÜV Rheinland Cert zertifiziert.

Marken[Bearbeiten]

Ornua Deutschland vertreibt ausschließlich Ornua-Produkte der Marke Kerrygold. Die Marke ist seit 1973 im deutschen Markt erhältlich.

Die Herkunft der Marke ist Irland. Etwa 2/3 der Fläche Irlands sind Agrarflächen – 80 % davon sind Weiden. Mildes Klima und häufiger Niederschlag begünstigt das üppige Graswachstum, weshalb Irland auch unter "Die Grüne Insel" bekannt ist.

Inzwischen bietet Kerrygold neben Butter, Butterspezialitäten auch Mischfette (Butter mit Rapsöl) und diverse Käsesorten an. Außerdem sind Butterportionen und Käseartikel für Großverbraucher erhältlich.

Kennzahlen[Bearbeiten]

Heute steht Kerrygold Original Irische Butter nach Beliebtheit und Verbrauch an der Spitze aller in Deutschland angebotenen Buttermarken und ist mit über 15 % wertmäßigem Marktanteil im deutschen Buttermarkt unangefochtener Marktführer. Die Ornua Deutschland GmbH ist mit dem Vertrieb von rund 50.000 Tonnen Butter und Käse der Marke Kerrygold in 2014 einer der größten Vermarkter von Butter in Deutschland. Ornua Deutschland beschäftigt etwa 135 Mitarbeiter.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Irish Dairy Board übernimmt spanischen Käsehersteller - top agrar online, 9. September 2014