Irreguläre Truppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Irreguläre Truppen sind bewaffnete Kräfte, die nicht von staatlichen Institutionen geleitet werden und typischerweise weniger hierarchisch strukturiert und weniger gut ausgerüstet sind als reguläre Truppen.

Beispiele für irreguläre Truppen sind:

Die Mitglieder der irregulären Truppen können unter gewissen Bedingungen als Kombattanten gelten und damit durch die dritte Genfer Konvention geschützt sein.