Irwin Winkler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Irwin Winkler (* 25. Mai 1931 in New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Filmproduzent und Regisseur.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Irwin Winkler ist seit 1967 als Produzent aktiv. Zusammen mit seinem langjährigen Partner Robert Chartoff produzierte und produziert er zahlreiche Filme, gemeinsam gewannen sie für Rocky 1977 den Oscar. Ihr erster gemeinsamer Film war Bullen – Wie lange wollt ihr leben?, ein Kriminalfilm aus dem Jahre 1968. Für das Fernsehen war er als Executive Producer aktiv, unter anderem für die Serie MacGyver. 1991 gab er mit Schuldig bei Verdacht mit Robert De Niro in der Hauptrolle sein Debüt als Regisseur. Für diesen war er auch erstmals als Drehbuchautor tätig. Im Jahr darauf entstand mit Night and the City ein weiterer Film mit Robert De Niro. 1995 inszenierte er den Thriller Das Netz, dessen Fortsetzung Das Netz 2.0 von einem seiner Söhne im Jahre 2006 gedreht und von ihm selbst produziert wurde. Im Jahr 2000 bekam Winkler einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.

2015 verklagte Winkler Warner Bros. Entertainment auf mindestens 18 Mio. US-Dollar Schadenersatz für angeblich nicht geleistete Zahlungen aus dem Projekt Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia.[1]

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist mit der Schauspielerin Margo Winkler verheiratet. Ihre Söhne Charles und David Winkler sind als Regisseure und Filmproduzenten tätig. Der jüngste Sohn Adam Winkler ist Jurist und unterrichtet an der UCLA School of Law.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produzent

Executive Producer

Regisseur

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ‘Goodfellas’ Producer to Warner Bros. in New Lawsuit: ‘F–k You, Pay Me’ bei thewrap.com, abgerufen am 23. September 2015