Is This It

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Is This It
Studioalbum von The Strokes
Veröffentlichung AustralienAustralien 30. Juli 2001
JapanJapan 22. August 2001
Europaische UnionEuropäische Union 27. August 2001
NordamerikaNordamerika 9. Oktober 2001
Aufnahme März 2001April 2001
Label RCA Records
Rough Trade Records
Format CD, LP, MC
Genre Indie-Rock, Post-Punk Revival, Garage Rock
Anzahl der Titel 11
Laufzeit 36:28

Besetzung

Produktion Gordon Raphael
Studio Transporterraum, New York City
Chronologie
Is This It Room on Fire
(2003)

Is This It ist das Debütalbum der US-amerikanischen Rockband The Strokes. Es wurde am 30. Juli 2001 erstveröffentlicht und erhielt positive Kritiken, zudem wird es heute zu den bedeutendsten Alben der zeitgenössischen Rockmusik gezählt.

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gitarrist Nick Valensi lernte Julian Casablancas bereits während seiner Zeit auf der New Yorker Dwight School kennen. Während ihrer Schulzeit freundeten sich beide auch mit dem Schlagzeuger Fabrizio Moretti und dem Bassisten Nikolai Fraiture an, als letztes Mitglied folgte 1998 der Gitarrist Albert Hammond junior, Sohn des Musikers Albert Hammond. Im Herbst 2000 fiel eine Demoaufnahme ihrer ersten Lieder in die Hände des Bookers Ryan Gentles, der sie für vier Auftritte im Dezember unter Vertrag nahm. Diese Auftritte hinterließen einen nachhaltigen Eindruck; Ryan Gentles kündigte seine alte Arbeitsstelle und wurde Manager der Strokes. Im März 2001, kurz nach der Veröffentlichung des Debüt-EP The Modern Age, verhalf er ihnen zu einem Plattenvertrag mit RCA Records. In den folgenden Wochen nahmen The Strokes das Album Is This It auf.

Stil und Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle Bewertung
Allmusic [1]
Rolling Stone [2]
The Guardian [3]
New Musical Express [4]
Pitchfork Media [5]
Laut.de [6]
Musikexpress [7]

Bereits auf Is This It sind Einflüsse von The Velvet Underground, die Julian Casablancas später eine seiner Lieblingsbands nannte,[8][9] und der Ramones zu hören.[10][11]

Der Allmusic Guide sah die Ursprünge der Strokes im vom Punk beeinflussten New York der späten 1970er Jahre:[12]

“On the Modern Age EP, singles like Hard to Explain, and their full-length debut, Is This It, the N.Y.C. group presents a pop-inflected, second-generation take on late-'70s New York punk, complete with raw, world-weary vocals, spiky guitars, and an insistently chugging backbeat.”

„Auf dem Modern-Age-EP, Singles wie Hard to Explain und ihrem Debütalbum Is This It präsentiert die New Yorker Gruppe einen pop-inspirierten späten Rückgriff auf den New Yorker Punk der späten 70er-Jahre, komplett mit rohem, lebensüberdrüssigem Gesang, spitzen Gitarren und einem beharrlich dahintuckernden Rhythmus.“

Als ein Album, das den Garage-Rock der 1970er Jahre wieder aufleben ließ, gilt Is This It auch als maßgebliche Vorlage für später erfolgreiche Bands wie die Arctic Monkeys:[11]

„Ohne Strokes keine Libertines, kein Franz Ferdinand, keine Kings Of Leon, keine Arctic Monkeys.“

In den Billboard-Charts erreichte das Album Platz 33,[13] in der deutschen Hitparade Platz 28.[14] In Großbritannien, Norwegen, Schweden und Australien erreichte es jeweils die Top 5 der Landescharts.[15] Im Rolling Stone bekam das Album vier von fünf Punkten,[16] der Allmusic Guide wählte es zum AMG Album Pick.[12]

Der New Musical Express wählte Is This It auf Platz 4 der 500 besten Alben aller Zeiten und auf Platz 1 der 100 besten Alben der 2000er Jahre.[17][18]

Das Magazin Rolling Stone führt es auf Platz 199 der 500 besten Alben aller Zeiten und auf Platz 2 der 100 besten Alben des Jahrzehnts.[19][20]

In der Auswahl der 200 besten Alben der 2000er von Pitchfork Media belegt es Platz 7.[21] Die Zeitschrift Spin wählte Is This It auf Platz 18 der 125 besten Alben aus dem Zeitraum 1987–2012.[22] Das Album wurde 2006 von den Lesern der Zeitschrift Visions in die Auswahl der 150 Platten für die Ewigkeit gewählt.[23]

Is This It gehört zu den 1001 Albums You Must Hear Before You Die.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Songs stammen aus der Feder von Julian Casablancas.

  1. Is This It – 2:34
  2. The Modern Age – 3:32
  3. Soma – 2:37
  4. Barely Legal – 3:58
  5. Someday – 3:07
  6. Alone, Together – 3:12
  7. Last Nite – 3:17
  8. Hard to Explain – 3:47
  9. New York City Cops1 – 3:36
  10. Trying Your Luck – 3:27
  11. Take It or Leave It – 3:16
1 Dieser Song fehlt in der US-amerikanischen Veröffentlichung des Albums. Grund waren die Terroranschläge am 11. September 2001. Ersetzt wurde er durch den Track When It Started (2:57). This Is It erschien in den USA erst im Oktober 2001.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Review von Heather Phares auf Allmusic.com (abgerufen am 27. Februar 2018)
  2. Review von Joe Levy auf RollingStone.com (abgerufen am 27. Februar 2018)
  3. Review von Alexis Petridis auf TheGuardian.com (abgerufen am 27. Februar 2018)
  4. Review von John Robinson auf NME.com (archiviert) (abgerufen am 27. Februar 2018)
  5. Review von Ryan Schreiber auf pitchfork.com (abgerufen am 27. Februar 2018)
  6. Review von Dominik Kraus auf laut.de (abgerufen am 27. Februar 2018)
  7. Review von Michael Weilacher (2001), in: Musikexpress, 1973–2017 – Platten für Kenner, Sonderheft, S. 147
  8. The Strokes: Julian Casablancas im großen Uncut-Interview (motor.de Story). (Nicht mehr online verfügbar.) 22. Dezember 2005, ehemals im Original; abgerufen am 17. Februar 2010.@1@2Vorlage:Toter Link/www.motor.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  9. Dominik Kraus: „Is This It“ von The Strokes – laut.de – Album. Abgerufen am 27. Februar 2010.
  10. Uwe Schütte: The Strokes: Is This It. (Nicht mehr online verfügbar.) 1. Februar 2002, ehemals im Original; abgerufen am 27. Februar 2010.@1@2Vorlage:Toter Link/2005.wienerzeitung.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  11. a b Christian Ihle: Alben des Jahrzehnts – 2001: „Is This It“ von The Strokes. 18. November 2009, abgerufen am 27. Februar 2010.
  12. a b Heather Phares: allmusic: Is This It. Abgerufen am 27. Februar 2010.
  13. The Strokes News & Info. Abgerufen am 27. Februar 2010.
  14. Musicline.de Chartverfolgung. Abgerufen am 27. Februar 2010.
  15. ultratop.be - The Strokes - Is This It. Abgerufen am 27. Februar 2010.
  16. Joe Levy: Is This It : The Strokes : Review : Rolling Stone. 11. Oktober 2001, abgerufen am 27. Februar 2010.
  17. The 500 Greatest Albums Of All Time auf nme.com (abgerufen am 27. Februar 2018)
  18. The Top 100 Greatest Albums Of The Decade 2009 auf nme.com (abgerufen am 27. Februar 2018)
  19. 500 Greatest Albums of All Time auf rollingstone.com (abgerufen am 27. Februar 2018)
  20. 100 Best Albums of the 2000s auf rollingstone.com (abgerufen am 27. Februar 2018)
  21. The Top 200 Albums of the 2000s auf pitchfork.com (abgerufen am 27. Februar 2018)
  22. 125 Best Albums of the Past 25 Years auf spin.com (abgerufen am 27. Februar 2018)
  23. visions.de / Back Issues / Heft Nr. 150. Abgerufen am 25. Februar 2010.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]