Isaac I. Aboab

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Isaac Aboab (Isaac I. Aboab, auch Isaak Aboab) war ein um 1300 in Spanien lebender und wirkender religiös-ethischer Autor aus sefardischer Familie.

Bekannt wurde er vor allem durch sein Werk Menorat ha-Maor ("Leuchter des Leuchtens"), ein volkstümliches Kompendium der talmudischen Ethik.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Angel Sáenz-Badillos; Judit Targarona Borrás: Yiṣḥaq (ben Abraham ?) 'Aboab. In: Diccionario de autores judios (Sefarad. Siglos X-XV). El Almendro, Córdoba 1988 (Estudios de Cultura Hebrea, Band 10), S. 145. ISBN 84-86077-69-9.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]