Isaac de Bankolé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Isaac de Bankolé, 2009

Isaac de Bankolé (* 12. August 1957 in Abidjan) ist ein ivorischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

De Bankolé besitzt einen Masterabschluss in Mathematik der Universität Paris. Er absolvierte seine Ausbildung zum Schauspieler am Cours Simon. 1984 hatte er seine erste kleine Filmrolle in Die Abrechnung. Der Durchbruch kam zwei Jahre später mit Black Mic Mac. Für seine schauspielerische Leistung in diesem Werk wurde er als bester Nachwuchsdarsteller mit einem César ausgezeichnet. Weitere bekannte Filme, in denen er mitspielte, sind Jim Jarmuschs Night on Earth, Coffee and Cigarettes und The Limits of Control, sowie darüber hinaus Ghost Dog – Der Weg des Samurai mit Forest Whitaker, James Bond 007: Casino Royale und Manderlay.

Isaac de Bankolé ist mit der Jazzsängerin Cassandra Wilson verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]