Isabel Marie Gose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Isabel Gose Schwimmen
Persönliche Informationen
Name: Isabel Gose
Spitzname(n): Isa
Nation: DeutschlandDeutschland Deutschland
Schwimmstil(e): Freistil
Verein: SV Nikar Heidelberg
Geburtstag: 9. Mai 2002
Geburtsort: Berlin
Größe: 1,82 m
Medaillenspiegel

Isabel Marie Gose (* 9. Mai 2002 in Berlin) ist eine deutsche Schwimmerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Isabel Marie Gose bestritt ihre ersten Wettkämpfe für die Wasserfreunde Spandau 04. Mit zwölf Jahren (2014) erfolgte der Wechsel auf die Sportschule Potsdam, wo sie von Trainer Marko Letz gefördert und geformt wurde. Seitdem startete sie für den Potsdamer SV. Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2016 holte sie über 400 m Freistil ihren ersten Meistertitel auf nationaler Ebene im Seniorenbereich. Im folgenden Jahr nahm sie an den Deutschen Schwimmmeisterschaften 2017 in Berlin teil, und gewann über 200 m Freistil den Titel. Anschließend holte sie bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2017 über 400 und 800 m Freistil jeweils den Titel. Seit April 2018 trainiert sie in der Trainingsgruppe von Michael Spikermann am Bundesstützpunkt in Heidelberg. Ihren ersten internationalen Titel feierte sie Anfang Juli in Helsinki, beim Sieg über 200 m Freistil bei den Junioreneuropameisterschaften und avancierte mit ihren insgesamt sieben Medaillen zur erfolgreichsten DSV-Athletin.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017: Junioren-Weltmeisterschaften in Indianapolis (USA)

  • 4. Platz über 200 m Freistil
  • 9. Platz über 400 m Freistil

Europameisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2018: Europameisterschaften in Glasgow (Schottland)

  • 5. Platz über 200 m Freistil
  • 3. Platz über 4 × 200 m Freistil Staffel

2018: Junioren-Europameisterschaften in Helsinki (Finnland)

  • 1. Platz über 200 m Freistil
  • 2. Platz über 400 m Freistil
  • 2. Platz über 4 × 100 m Freistil Staffel
  • 2. Platz über 4 × 100 m Freistil Mixed Staffel
  • 2. Platz über 4 × 200 m Freistil Staffel
  • 3. Platz über 4 × 100 m Lagen Staffel
  • 3. Platz über 4 × 100 m Lagen Mixed Staffel

2016: Junioren-Europameisterschaften in Hodmezovasarhely (Ungarn)

  • 12. Platz über 200 m Freistil
  • 23. Platz über 100 m Freistil
  • 27. Platz über 50 m Freistil

Deutsche Meisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017: Deutsche Kurzbahn-Meisterschaften in Berlin

  • 1. Platz über 400 m Freistil
  • 1. Platz über 800 m Freistil
  • 2. Platz über 200 m Freistil
  • 5. Platz über 100 m Freistil
  • 6. Platz über 50 m Freistil

2017: Deutsche Meisterschaften in Berlin

  • 1. Platz über 200 m Freistil
  • 3. Platz über 400 m Freistil
  • 4. Platz über 50 m Freistil
  • 5. Platz über 100 m Freistil

2016: Deutsche Kurzbahn-Meisterschaften in Berlin

  • 1. Platz über 400 m Freistil
  • 2. Platz über 200 m Freistil
  • 2. Platz über 800 m Freistil

2016: Deutsche Meisterschaften in Berlin

  • 9. Platz über 100/200 m Freistil
  • 11. Platz über 50 m Freistil
  • 12. Platz über 800 m Freistil
  • 13. Platz über 400 m Freistil

2015: Deutsche Meisterschaften in Berlin

  • 8. Platz über 200 m Freistil
  • 10. Platz über 800 m Freistil
  • 16. Platz über 400 m Freistil

2014: Deutsche Kurzbahn-Meisterschaften in Wuppertal

  • 14. Platz über 800/1500 m Freistil
  • 16. Platz über 200 m Freistil

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]