Isabell Gerschke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Isabell Gerschke (* 1979 in Potsdam) ist eine deutsche Schauspielerin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt wurde Gerschke mit Partner Marek Harloff bereits als 17-Jährige im Jahr 1996 mit der Hauptrolle der Laura in Petra Haffters Film Crash Kids. Es folgten Serien wie Tatort, Unser Charly, Alarmcode 112, Wolffs Revier, Balko, Der Clown, Ein Fall für zwei (vier Folgen) und Bis in die Spitzen, außerdem Hauptrollen als Titelheldin Katrin im ProSieben-Film Mädchen über Bord, als Elvira in Dominik Grafs Hotte im Paradies und als Daria in Peter Stauchs Bei hübschen Frauen sind alle Tricks erlaubt.

Gerschke studierte 1999 Popgesang am Musicians Institute Hollywood unter Carol Rogers und Mike Campbell. Eine Bühnentanzausbildung absolvierte sie von 2001 bis 2003 bei Danceworks in Berlin.

Von 2010 bis 2013 spielte sie die Rolle der Kriminaloberkommissarin Nora Lindner in der Serie Polizeiruf 110 im Team der Ermittler aus Halle. Von 2012 bis 2016 spielte sie in der Vorabendserie Heiter bis tödlich: Akte Ex die Polizeikommissarin Kristina Katzer.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gerschke lebt in ihrer Geburtsstadt Potsdam und gibt dort neben ihren schauspielerischen Verpflichtungen Tanzunterricht für Jugendliche. 2003 brachte sie ein Mädchen zur Welt.

Als Schirmherrin der Initiative „Kultür Potsdam“ engagiert sich Gerschke für die Teilhabe aller Menschen am kulturellen Leben ihrer Heimatstadt.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]