Ishøj Sogn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Höhe fehlt
Dänemark Ishøj Sogn
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Ishøj Sogn (Dänemark)
Ishøj Sogn
Ishøj Sogn
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Hovedstaden
Kommune
(seit 1970):
Ishøj
Amt:
(bis Ende 2006)
Københavns Amt
Herred/Amt:
(bis April 1970)
Smørum Herred
Københavns Amt
Koordinaten: 55° 37′ N, 12° 21′ OKoordinaten: 55° 37′ N, 12° 21′ O
Einwohner:
(2018[1])
22.174
Postleitzahl: 2635 Ishøj
Lage des Ishøj Sogn in der Ishøj Kommune
Lage des Ishøj Sogn in der Ishøj Kommune
Ishøj Kirke
Vejleå Kirke

Ishøj Sogn ist eine Kirchspielsgemeinde (dän.: Sogn) in der Ishøj Kommune im Vorortbereich der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Bis 1970 gehörte sie zur Harde Smørum Herred im damaligen Københavns Amt. Mit der Auflösung der Hardenstruktur wurde das Kirchspiel mit dem westlich benachbarten Torslunde Sogn zur Ishøj Kommune im „neuen“ Københavns Amt zusammengeschlossen; diese blieb mit der Kommunalreform zum 1. Januar 2007 unverändert, gehört aber seitdem zur Region Hovedstaden.

In den 1990er Jahren war Ishøj Sogn das bevölkerungsreichste Sogn in Dänemark, bis es 2001 in dieser Hinsicht vom Glostrup Sogn abgelöst wurde.[2] Am 1. Januar 2018 lebten 22.174 Einwohner im Kirchspiel.[1] Auf dem Gebiet des Kirchspiels liegen die „Ishøj Kirke“ und die „Vejleå Kirke“.

Einwohnerzahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl (1. Januar)[3]
1980 19.947
1985 19.734
1990 19.960
1995 20.442
1999 20.366
2000 20.342
2003 20.300
2005 19.928
2010 19.870

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Befolkningen 1. januar, 1. april, 1. juli og 1. oktober efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)
  2. Danmarks Statistik: Nyt fra Danmarks Statistik Nr. 103 – Sogne (PDF; 83 kB) vom 28. Februar 2013, abgerufen am 25. Juni 2013 (dänisch)
  3. bis 2006: Statistikbanken -> Befolkning og valg ->BEF4B: Folketal 1. januar efter sogne (AFSLUTTET) (dänisch)
    ab 2007: Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Befolkningen 1. januar, 1. april, 1. juli og 1. oktober efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]