Isla Mágica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Isla Mágica
Haupteingang

Haupteingang

Ort Sevilla, SpanienSpanien Spanien
Eröffnung 28. Juni 1997
Besucher 600.000 Ø [1] 
Fläche 36 Hektar
Baukosten ca. 120 Mio. €
Website www.islamagica.es
Isla Mágica (Spanien)
Isla Mágica
Isla Mágica
Lage des Parks

Koordinaten: 37° 24′ 30″ N, 6° 0′ 1″ W

Isla Mágica ist ein saisonaler Freizeit- und Themenpark in Spanien, der 1997 in Sevilla eröffnet wurde und seit 2014 einen eigenen Wasserpark besitzt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der im Jahr 1997 eröffnete Freizeitpark Isla Mágica befindet sich auf dem ehemaligen Gelände der Weltausstellung Expo 92 auf der Insel La Cartuja in der spanischen Stadt Sevilla. Mit dem Bau des Freizeitparks wurde bereits im Jahr 1995 begonnen. Zwei Jahre später war der Park fertiggestellt und konnte am 28. Juni 1997 von Juan Carlos I. offiziell eröffnet und eingeweiht werden.

Der Freizeitpark besteht aus sieben verschiedenen Themenbereichen, dazu gehören: Puerto de Indias, Puerta de América, La Guarida de los Piratas, El Dorado, La Fuente de la Juventud, Amazonia und der Agua Mágica – dort sind zahlreiche Attraktionen, Shows und Vorführungen, Veranstaltungen oder Fahrgeschäfte zu finden.[2] Insgesamt bietet der Park rund 25 Fahrattraktionen an.[3]

Der Freizeitpark Isla Mágica wurde zuletzt am 8. Januar 2013 von der spanischen Caixabank an die französische Freizeitpark-Kette Looping Group verkauft, die noch bis heute den Park betreibt.

Attraktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Achterbahnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Typ Hersteller Eröffnet
El Tren de Potosí Junior Coaster Zamperla Rides 1997
Jaguar Suspended Looping Coaster Vekoma 1997

Wasserattraktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Typ Hersteller Eröffnet
Anaconda Wildwasserbahn Mack Rides 1997
El Caimán Bailón Kinder-Wildwasserbahn Zamperla Rides 1997
Iguazú Spillwater Intamin AG 1997
La Travesía Bootsfahrt Cubic-Z 1997
Los Bucaneros Splash Battle SBF Visa Group 2011
Rapidos del Orinoco Rapid River Intamin AG 1997

Weitere Attraktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Typ Hersteller Eröffnet
Capitán Balas Darkride Mack Rides 2007
Carrusel Mágico Nostalgiekarussell Peter Petz 1997
Ciklón Disk’O Zamperla Rides 2005
Crisálida Kinder-Flugkarussell Zamperla Rides 1997
Dimensión 4 4D-Kino 3DBA 2006
El Desafío Power Tower Maurer Söhne 2001
El Vuelo del Halcón Kettenkarussell Zamperla Rides 1998
La Rana Saltarina Familien-Freifallturm Zamperla Rides 2001
Las Llamas Schienenreitbahn C & S 2006
Los Toneles Kaffeetassenfahrt Zamperla Rides 1997
Navío Barbarroja Schiffschaukel SBF Visa Group 2010
Rueda Primavera Kinder-Riesenrad Zamperla Rides 1997
Sapo Saltón Jump Around Zamperla Rides 2009
Topetazú Autoscooter Zamperla Rides 2001
Tutti Frutti Spielplatz mit Rutschen 1997
Zum-Zum: Las Abejitas Monorail SBF Visa Group 2012

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wasserpark Agua Mágica[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juli 2014 eröffnete der Freizeitpark Isla Mágica seinen neuen parkeigenen Wasserpark auf dem Parkgelände namens Agua Mágica. Der Betreiber des Freizeitparks, die französische Looping Group, investierte rund ein Jahr nach dem Kauf des Freizeitparks eine weitere Investitionssumme in Höhe von 6,5 Millionen Euro für den Bau eines parkeigenen Wasserparks auf dem Freizeitparkgelände.[1] Auf einer 20.000 m² großen Fläche entstand ein neuer in acht Bereichen aufgeteilter Wasserpark im Außenbereich, der u. a. mit einer Größe von rund 1.800 m² aus eines der größten Wellenbecken „Playa Quetzal“ in Europa besteht, sowie mehrere Röhrenrutschen „Isla de Toboganes“ und einen Lazy River „Río Lento“ besitzt und ein Planschbecken mit Rutschen „Mini Paraíso“ auch für Kinder bereithält.[4] Als Neuheit 2017 kam ein neues 800 m² großes Areal „El Arrecife“ hinzu, das in drei Bereichen aufgeteilt ist und das u. a. aus einem großen Schwimmerbecken, ein Kiosk und ein Spielplatz besteht.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Isla Mágica – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bericht über das Agua Mágica. (englisch), auf parkworld-online.com, 22. September 2014, abgerufen am 23. Juli 2017
  2. Isla Mágica: Alle Themenbereiche im Freizeitpark im Überblick. (spanisch), auf islamagica.es, abgerufen am 23. Juli 2017
  3. Isla Mágica auf der Webseite der Looping Group. (französisch), auf looping-group.com, abgerufen am 23. Juli 2017
  4. Agua Mágica: Aufteilung der Bereiche im Wasserpark. (spanisch), auf islamagica.es, abgerufen am 23. Juli 2017
  5. Agua Mágica: Neuer Bereich „El Arrecife“ eröffnet. (spanisch), auf islamagica.es, abgerufen am 23. Juli 2017