Islinger Feld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Islinger Feld mit dem „Papstkreuz“
Islinger Feld vor dem Papstbesuch
Panorama des Islinger Feldes während der Papstmesse 2006
Altar und Kreuz auf dem Islinger Feld während der Heiligen Messe

Das Islinger Feld liegt im südlichen Stadtgebiet Regensburgs, rund 3,5 km Luftlinie vom Regensburger Dom St. Peter entfernt. Es erstreckt sich südlich der Bundesautobahn 3 zwischen Oberisling und Burgweinting.

Während seiner sechstägigen Pastoralreise durch Bayern im Jahr 2006 verbrachte Papst Benedikt XVI. drei Tage in Regensburg und feierte am 12. September auf dem für diesen Anlass eigens umgebauten Areal zusammen mit circa 230.000 Menschen die Heilige Messe.[1] Während der Tage des Papstbesuches wurde die rund 55 Hektar umfassende Agrarfläche gemäß einer Allgemeinverfügung[2] der Stadt Regensburg als Sicherheitszone ausgewiesen sowie die A 3 am Tag des Gottesdienstes in dem betreffenden Abschnitt für den Verkehr gesperrt.[3]

An diese kirchliche Großveranstaltung erinnert ein 16 Meter hohes Kreuz aus Stahl und Holz, neben dem sich die Altarinsel befand. Das Kreuz stand ursprünglich weiter südlich, musste aber im November 2006 um rund 35 m versetzt werden. In der Umgebung des Kreuzes soll ein kleiner Park auf 7300 m² entstehen. Das Grundstück für den Park befindet sich im Besitz der Familie Thurn und Taxis und ist an die Stadt Regensburg verpachtet.[4] Die Diözese Regensburg veranstaltet jedes Jahr am 12. September ein „Gebet am Kreuz“ zur Erinnerung an die Messe mit dem Papst.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. focus.de, abgerufen am 21. Juni 2013
  2. Amtsblatt der Stadt Regensburg vom 24. Juli 2006 (PDF; 574 kB) abgerufen am 14. Januar 2010
  3. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/www.polizei.bayern.dePressemitteilung des Polizeipräsidiums Niederbayern/Oberpfalz vom 14. September 2006
  4. Mittelbayerische Zeitung, 28. November 2006: Papstkreuz mit Schwerlastkran auf neuen Hügel versetzt (Memento vom 9. September 2012 im Webarchiv archive.today)
  5. Einladung zum „Gebet am Kreuz“ 2010 (Memento vom 21. Juli 2012 im Webarchiv archive.today)

Koordinaten: 48° 59′ 19″ N, 12° 7′ 0″ O