Isohypse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Isohypse (von gr. isos ‚gleich‘ und hypsos ‚Höhe‘: ‚Linie gleicher Höhe‘) steht für:

  • Höhenlinie, in der Kartografie
  • Isohypse (Meteorologie), eine Linie, die Punkte gleicher geopotenzieller Höhe i.d.R. auf einer Isobarenfläche verbindet, insbesondere zur Darstellung des Höhenwetters
Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.