Isthmian League

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Isthmian League ist eine regionale Fußballliga für London und Südostengland. Die Liga ist auch bekannt unter ihrem Sponsornamen Ryman League. Die Liga wurde unter anderem auch von der Firma Vauxhall gesponsert.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Liga wurde im Jahr 1905 als strikte Amateurliga gegründet. Die Liga stellte die meisten Gewinner des FA-Amateur-Cup und war besser angesehen als ihre englischen Pendants wie die Northern Premier League. In den 1970er Jahren wurden zum ersten Mal Profis zugelassen. 1981 schafften es zum ersten Mal Teams aus der Isthmian League in die Relegation zur Conference-League, der vierthöchsten Spielklasse Englands. Der bisher erfolgreichste Verein der Isthmian League im FA-Cup war der FC Canvey Island, welcher durch einem Triumph in der FA Trophy sich für den FA Cup qualifizierte und dort die dritte Runde erreichte.

Ligavergrößerung[Bearbeiten]

Anfangs gab es nur eine Liga mit sechs Mannschaften. Im Jahr 1922 zählte sie schon 14 Mitglieder. In den nächsten fünf Jahrzehnten wuchs die Liga. Sie wurde in eine erste und zweite Liga aufgestockt und 1977 kam sogar eine dritte Liga hinzu. 1984 schlossen sich außenstehende Ligen der Isthmian League an und sie wurde in drei Ligen aufgeteilt, wobei die dritte Liga in eine Nord und Süd Liga gesplittet wurde. Seit 2006 gibt es wieder drei Ligen, an denen jeweils 22 Vereine teilnehmen: die Premier Division (siebthöchste Spielklasse), die Division One North und die Division One South (jeweils achthöchste Spielklasse).

Titelträger[Bearbeiten]

Premier Division 1905-2010

Weblinks[Bearbeiten]