Iswestija-Pokal 1979

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo Iswestija Cup tr.png Iswestija-Pokal
◄ vorherige Austragung 1979 nächste ►
Sieger: SowjetunionSowjetunion Sowjetunion

Der Iswestija-Pokal 1979 (russisch Турнир на приз газеты Известия, dt.: Turnier um den Preis der Zeitung „Известия, dt. Iswestija, d.h. Nachrichten) war die 13. Austragung des internationalen Eishockeyturniers, welches in diesem Jahr vom 16. bis zum 21. Dezember 1979 stattfand. Neben der sowjetischen Sbornaja nahmen wieder die Nationalmannschaften Finnlands, Schwedens und der Tschechoslowakei teil. In diesem Jahr beteiligte sich auch die kanadische Eishockeynationalmannschaft am Turnier. Erneut konnte die Mannschaft aus der UdSSR das Turnier gewinnen.

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16. Dezember 1979 SowjetunionSowjetunion UdSSR
Helmuts Balderis
Wiktor Schluktow
Boris Michailow
Alexander Malzew
Alexander Golikow
5:1
(0:1, 3:0, 2:0)
SchwedenSchweden Schweden
Jan Lundström
Sportpalast Luschniki, Moskau
Zuschauer: 12.000
16. Dezember 1979 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Jiří Novák (2)
Bohuslav Ebermann (2)
Marián Šťastný
František Černík
Anton Šťastný
Jiří Bubla
Vincent Lukáč
Milan Nový
10:1
(5:1, 1:0, 4:0)
KanadaKanada Kanada
John Devaney
Sportpalast Luschniki, Moskau
Zuschauer: 12.000
17. Dezember 1979 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Bohuslav Ebermann (2)
Miroslav Fryčer
Jan Neliba
4:4
(1:3, 2:0, 1:1)
FinnlandFinnland Finnland
Jukka Koskilahti
Markku Kiimalainen
Hannu Haapalainen
Hannu Koskinen
Sportpalast Luschniki, Moskau
Zuschauer: 8.000
17. Dezember 1979 SchwedenSchweden Schweden
Ove Karlsson (22.)
Lars Molin (24.)
Dan Söderström (28.)
Per Lundqvist (3)
Thomas Eriksson
7:2
(0:0, 5:1, 2:1)
KanadaKanada Kanada
Steve Tambellini
Kevin Primeau
Sportpalast Luschniki, Moskau
Zuschauer: 7.000
18. Dezember 1979 SowjetunionSowjetunion UdSSR
Sergei Makarow (2)
Waleri Charlamow
Wjatscheslaw Fetissow
Helmuts Balderis
Sergei Babinow
6:3
(1:1, 1:1, 4:1)
FinnlandFinnland Finnland
Timo Susi
Jukka Koskilahti
Kari Eloranta
Sportpalast Luschniki, Moskau
19. Dezember 1979 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Vladimír Martinec (3)
František Kaberle
Jiří Novák
Jaroslav Pouzar
6:1
(3:0, 3:1, 0:0)
SchwedenSchweden Schweden
Peter Wallin
Sportpalast Luschniki, Moskau
19. Dezember 1979 SowjetunionSowjetunion UdSSR
Wiktor Schluktow
Waleri Wassiljew
Wladimir Petrow
Boris Michailow
Alexander Golikow
5:2
(1:0, 2:1, 2:1)
KanadaKanada Kanada
Wayne Dillon (27.)
Chuck Arnason (41.)
Sportpalast Luschniki, Moskau
Zuschauer: 12.000
20. Dezember 1979 SchwedenSchweden Schweden
Dan Söderström
Peter Helander
2:4
(1:1, 0:1, 1:2)
FinnlandFinnland Finnland
Mikko Leinonen
Taspio Levo
Seppo Suoraniemi
Hannu Koskinen
Sportpalast Luschniki, Moskau
21. Dezember 1979 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Vladimír Martinec
Anton Šťastný
2:3
(2:2, 0:1, 0:0)
SowjetunionSowjetunion UdSSR
Helmuts Balderis
Waleri Charlamow
Alexander Golikow
Sportpalast Luschniki, Moskau
Zuschauer: 12.000
21. Dezember 1979 KanadaKanada Kanada
0:0
(0:0, 0:0, 0:0)
FinnlandFinnland Finnland
Sportpalast Luschniki, Moskau
Zuschauer: 8.000

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Tore Punkte
Gold Medal.svg SowjetunionSowjetunion UdSSR 4 4 0 0 19:08 8
Silver Medal.svg TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 4 2 1 1 22:09 5
Bronze Medal.svg FinnlandFinnland Finnland 4 1 2 1 11:12 4
4. SchwedenSchweden Schweden 4 1 0 3 11:17 2
5. KanadaKanada Kanada 4 0 1 3 05:22 1

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bester Scorer wurde Vladimír Martinec TschechoslowakeiTschechoslowakei mit 8 Punkten (4 Tore und 4 Vorlagen).
Beste Spieler
Torwart FinnlandFinnland Antero Kivelä
Verteidiger SowjetunionSowjetunion Wassili Perwuchin
Stürmer TschechoslowakeiTschechoslowakei Vladimír Martinec

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]