Italia 1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Italia 1
Senderlogo
Italia-1-Logo.svg
Allgemeine Informationen
Empfang: Antenne (DVB-T), Satellit (DVB-S, DVB-S2)
Eigentümer: Mediaset Spa
Sendebeginn: 3. Januar 1982
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Vollprogramm
Liste von Fernsehsendern

Italia 1 ist ein privater italienischer Fernsehsender aus Berlusconis Sendergruppe Mediaset. Nachdem Canale 5 und Rete 4 vor einigen Jahren Zeichentrickserien aus ihrem Programm genommen haben, ist Italia 1 der einzige Free-TV-Sender von Mediaset, der noch Zeichentrickserien sendet. Der Sender hat sich vor allem auf US-Serien, Anime, Sendungen und Musiksendungen spezialisiert. Animes werden inzwischen auf Italia 2 ausgestrahlt.[1]

Über den Satelliten Hotbird ist Italia 1 auch in Deutschland empfangbar. Bis zum 7. September 2015 sendete Italia 1 noch unverschlüsselt. Seitdem ist der Sender nur noch über Satellit im Pay-TV empfangbar. Über tivùsat kann man Italia 1 auch unverschlüsselt empfangen, es wird aber eine tivùsat-Karte und eine italienische Steuernummer zur Freischaltung der tivùsat-Karte benötigt. Im Gegensatz zu anderen Pay-TV-Abonnements fallen bei tivùsat nur einmalige Kosten für die tivùsat-Karte an. Die Karte ist dann unbefristet gültig.

Die vom ehemaligen italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi gegründete Mediengruppe Mediaset erklärte den Schritt mit lizenzrechtlichen Problemen. Aufgrund gestiegener Preise für TV- und Sportrechte verfügen die Sender nicht über die Rechte für die europaweite Ausstrahlung, sodass die Mediengruppe die unverschlüsselte Verbreitung der Sender beendet hat.[2]

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Animationstrick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

US-Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musiksendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bis 2007 wurde jährlich das Musikfestival Festivalbar ausgestrahlt.

Ehemalige Sendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anime[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cartoons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ANIME 2. Mediaset, abgerufen am 20. Oktober 2015 (italienisch).
  2. http://www.digitalfernsehen.de/Mediaset-beendet-unverschluesselte-Ausstrahlung.131518.0.html Mediaset beendet unverschlüsselte Ausstrahlung