Italienische Republik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mit Italienische Republik ist meist das heutige Italien gemeint, das 1946 errichtet wurde und dessen amtlicher Name Repubblica Italiana (deutsch Italienische Republik) lautet. Gelegentlich wird zwischen Erster Republik und Zweiter Republik (seit Reformen und Umstrukturierungen der 1990er Jahre, siehe Tangentopoli oder Mani pulite) unterschieden.

Historisch wurden als Italienische Republik auch zwei kurzlebige Staatsgründungen in Norditalien bezeichnet:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]