Itaubal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Município de Itaubal
„Itaubal do Piririm“
Itaubal
Itaubal (Brasilien)
Red pog.svg
Koordinaten 0° 36′ N, 50° 40′ WKoordinaten: 0° 36′ N, 50° 40′ W
Lage von Itaubal im Bundesstaat Amapá
Lage von Itaubal im Bundesstaat Amapá
Symbole
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Gründung 1. Mai 1992
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Amapá
Região intermediária Macapá (seit 2017)
Região imediata Macapá (seit 2017)
Höhe 8 m
Klima Af, tropisch
Fläche 1.622,9 km²
Einwohner 4265 (2010[1])
Dichte 2,6 Ew./km²
Schätzung 5503 (1. Juli 2019)[1]
Gemeindecode IBGE: 1600253
Zeitzone UTC−3
Website www.itaubal.ap.gov.br (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Stadtpräfekt Victor Hugo Lopes Rodrigues[2] (2017–2020)
Partei Partido do Movimento Democrático Brasileiro (PMDB)
Wirtschaft
BIP 30.375 Tsd. R$
8477 R$ pro Kopf
(2008)
HDI 0,576 (2010)

Itaubal, amtlich portugiesisch Município de Itaubal, ist eine Kleinstadt im brasilianischen Bundesstaat Amapá in der Região Norte. Sie liegt am Amazonas-Delta und ist rund 80 km von der Hauptstadt Macapá entfernt. Die Bevölkerungszahl wurde zum 1. Juli 2019[1] auf 5503 Einwohner geschätzt. Die Einwohner, die auf dem etwa 1.623 km² großen Gebiet leben, werden Itaubenser (portugiesisch itaubenses) genannt. Die Bevölkerungsdichte lag 2010 bei 2,6 Personen pro km².[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landschaft und Biom sind vorwiegend durch Amazonischen Regenwald geprägt. In Süden wird das Gemeindegebiet durch das Amazonas-Delta begrenzt. Das Klima ist tropisch nach der Klimaklassifikation nach Köppen und Geiger Am/Af. Die Durchschnittstemperatur beträgt 27 °C. Es gibt viel Niederschlag und wenige Trockenperioden.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1988 wurde die Siedlung zu einem Distrikt von Macapá, 1991 erfolgte eine Volksabstimmung zur Selbständigwerdung, die am 1. Mai 1992 zur Stadtgründung als Munizip führte.

2017 änderte das Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística die Zuordnung zu geostatistischen Regionen[4] und teilte die Gemeinde der Região geográfica imediata Macapá und der Região geográfica intermediária Macapá zu.

Stadtverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Exekutive: Bei der Kommunalwahl 2016 wurde Victor Hugo Lopes Rodrigues Stadtpräfekt (Bürgermeister) für die Amtszeit von 2017 bis 2020, der für den Partido do Movimento Democrático Brasileiro (PMDB) angetreten war.[2]

Lebensstandard[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Index der menschlichen Entwicklung für Städte, abgekürzt HDI (portugiesisch: IDH-M), lag 1991 bei dem sehr niedrigen Wert von 0,268, im Jahr 2000 bei dem als niedrig eingestuften Wert von 0,415, im Jahr 2010 bei dem niedrigen Wert von 0,576.[5]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner Stadt Land
1991 000000000001003.00000000001.003 000000000000340.0000000000340 000000000000663.0000000000663
2000 000000000002894.00000000002.894 000000000001156.00000000001.156 000000000001738.00000000001.738
2010 000000000004265.00000000004.265 000000000001754.00000000001.754 000000000002511.00000000002.511
2019 000000000005503.00000000005.503 ? ?

Quelle: IBGE (2011)[5]

Ethnische Zusammensetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ethnische Gruppen nach der statistischen Einteilung des IBGE (Stand 2000 mit 2894 Einwohnern, Stand 2010 mit 4265 Einwohnern):

Gruppe Anteil
2000
Anteil
2010
Anmerkung
Brancos 000000000000420.0000000000420   000000000000748.0000000000748 Weiße, Nachfahren von Europäern
Pardos 000000000001556.00000000001.556   000000000003144.00000000003.144 Mischrassige, Mulatten, Mestizen
Pretos 000000000000712.0000000000712   000000000000323.0000000000323 Schwarze
Amarelos 000000000000004.00000000004   000000000000042.000000000042 Asiaten
Indígenas 000000000000023.000000000023   000000000000007.00000000007 indigene Bevölkerung
ohne Angabe 000000000000179.0000000000179 Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „–“Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „–“

Quelle: SIDRA[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE): Amapá: Itaubal > Panorama. Abgerufen am 1. September 2019 (brasilianisches Portugiesisch).
  2. a b Dr Victor 15. In: com.br. Eleições 2016, abgerufen am 5. April 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  3. Klima Itaubal: Wetter, Klimatabelle & Klimadiagramm. In: climate-data.org. de.climate-data.org, abgerufen am 5. April 2018.
  4. Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE): Divisão Regional do Brasil. 2017, abgerufen am 28. Januar 2017 (URL über Downloads im Tabellenformat abrufbar).
  5. a b Atlas do desenvolvimento humano no Brasil - Itaubal. Abgerufen am 1. April 2020 (brasilianisches Portugiesisch).
  6. IBGE: Sistema IBGE de Recuperação Automática - SIDRA: Tabela 2093. Abgerufen am 1. April 2020 (portugiesisch, Datenbankabfrage, Suchbegriffe Itaubal und Cor ou raça).