Itsuko Hasegawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Itsuko Hasegawa (jap. 長谷川 逸子, Hasegawa Itsuko; * 1941 in Präfektur Shizuoka, Japan) ist eine japanische Architektin.

Sie studierte an der Kantō-Gakuin-Universität. 1986 gewinnt sie den Designpreis des Architectural Institute of Japan.

Sie hatte eine Professur an der Internationalen Sommerakademie Salzburg.

Literatur[Bearbeiten]

  • Sonia Ricon Baldessani: Wie Frauen bauen. Architektinnen. Von Julia Morgan bis Zaha Hadid. AvivA Verlag, Berlin 2001, ISBN 3-932338-12-X, S.150–160.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Itsuko Hasegawa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien