Ivan Rassimov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ivan Rassimov (eigentlich: Ivan Djarassimovic, auch als Sean Todd aufgetreten; * 7. Mai 1938 in Triest; † 13. März 2003 in Rom) war ein italienischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rassimov wurde als Sohn italienisch-serbischer Eltern geboren (es lebte damals in Triest eine kleine, serbische Minderheit) und zog, nach der Ausbildung an der Universität von Triest und seinem Militärdienst, zusammen mit seiner Schwester Rada nach Rom, um im Filmgeschäft Erfolg zu haben.

Nach etlichen kleineren Rollen, unter anderem in Mario Bavas Planet der Vampire (1965), wurde er zunehmend als zwielichtiger Charakter besetzt, was seinen stechenden Augen und seinen rauen Gesichtszügen zuzuschreiben war. So war er in zahlreichen Filmen als Nazi-Offizier oder Mordverdächtiger zu sehen. Gelegentlich war er jedoch auch als positiver Held besetzt, so in drei Italowestern der Jahre 1967 und 1968, in denen er das Pseudonym Sean Todd benutzte. Auch als Sandokan überzeugte er in einer Verfilmung des Jahres 1970. Daneben war er Protagonist in hunderten von Fotoromanzi[1].

Gegen Mitte der 1970er Jahre war Rassimov in einigen spekulativen Filmen zu sehen, so z. B. Mondo Cannibale, oder dem blutrünstigen Lebendig gefressen (1980). 1987 zog sich Rassimov aus dem Filmgeschäft zurück und arbeitete als Herausgeber eines Comic- und Buchverlages.

Er starb nach kurzer Krankheit mit knapp 65 Jahren in Rom.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivlink (Memento des Originals vom 18. Juni 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fotoromanzi-topilio.it