Ivorische Fußballnationalmannschaft der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elfenbeinküste
Côte d’Ivoire
Ivorische Fußballnationalmannschaft Logo.svg
Spitzname(n) Les Eléphantes[1]
Verband Fédération Ivoirienne
de Football
Konföderation CAF
Cheftrainer Clémentine Touré
FIFA-Code CIV
FIFA-Rang 69. (1363 Punkte)
(Stand: 29. März 2019)[2]
Erstes Trikot
Bilanz
44 Spiele
16[3] Siege
12[4] Unentschieden
16 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste 0:3 Niederlande NiederlandeNiederlande
(Foshan, China; 1. Juni 1988)
Höchste Siege
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste 7:0 Mosambik MosambikMosambik
(Abidjan, Elfenbeinküste; 26. Mai 2012)
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste 7:0 Niger NigerNiger
(Abidjan, Elfenbeinküste; 18. Februar 2018)
Höchste Niederlage
DeutschlandDeutschland Deutschland 10:0 Elfenbeinküste ElfenbeinküsteElfenbeinküste
(Ottawa, Kanada; 7. Juni 2015)
Erfolge bei Turnieren
Afrikameisterschaft
Endrundenteilnahmen 2 (Erste: 2012)
Beste Ergebnisse Dritter 2014
(Stand: 12. April 2015)

Die ivorische Fußballnationalmannschaft der Frauen repräsentiert die Elfenbeinküste im internationalen Frauenfußball. Die Nationalmannschaft ist dem ivorischen Fußballverband unterstellt und wird von Clémentine Touré trainiert.

Die Mannschaft der Elfenbeinküste war die erste afrikanische Frauennationalmannschaft. 1988 nahm sie an einem Turnier in China teil, verlor dort aber alle drei Spiele gegen die Niederlande, Kanada und China. Erst vier Jahre später folgte das nächste Spiel, diesmal in Frankreich gegen die Französinnen, das ebenfalls verloren wurde. Weitere zehn Jahre dauerte es bis zum fünften Spiel, das gleichzeitig das erste Heimspiel und Aufeinandertreffen mit einer afrikanischen Mannschaft war. Am 10. August 2002 trennten sich im Rahmen der Qualifikation zur Afrikameisterschaft die Elfenbeinküste und Mali in Abidjan mit 3:3. Da auch das Rückspiel in Mali remis endete – diesmal 1:1 – schied die Elfenbeinküste auf Grund der geringeren Anzahl an geschossenen Auswärtstoren aus. Auch für die weiteren Afrika- und Weltmeisterschaften sowie Olympischen Spiele konnte sich die Mannschaft nicht qualifizieren. Am 16. Dezember 2007 gelang gegen die Senegalesinnen der erste Sieg. Am 16. Juni 2012 konnte sich die Mannschaft erstmals für eine Afrikameisterschaft qualifizieren. In den Qualifikationsspielen gelang dabei gegen Mosambik der bisher höchste Sieg.

Turnierbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991 : nicht teilgenommen
  • 1995 : nicht teilgenommen
  • 1999 : nicht teilgenommen
  • 2003 : nicht qualifiziert
  • 2007 : nicht qualifiziert
  • 2011 : nicht qualifiziert
  • 2015 : Vorrunde
  • 2019 : nicht qualifiziert

Afrikameisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991 : nicht teilgenommen
  • 1995 : nicht teilgenommen
  • 1998 : nicht teilgenommen
  • 2000 : nicht teilgenommen
  • 2002 : nicht qualifiziert
  • 2004 : nicht teilgenommen
  • 2006 : nicht qualifiziert
  • 2008 : nicht qualifiziert
  • 2010 : nicht qualifiziert
  • 2012 : Vorrunde
  • 2014 : Dritter
  • 2016 : nicht qualifiziert
  • 2018 : nicht qualifiziert

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996 : nicht teilgenommen
  • 2000 : nicht teilgenommen
  • 2004 : nicht teilgenommen
  • 2008 : nicht qualifiziert
  • 2012 : nicht teilgenommen
  • 2016 : in der Qualifikation zurück gezogen[5]

Afrikaspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: nicht teilgenommen
  • 2007: nicht teilgenommen
  • 2011: nicht teilgenommen
  • 2015: Dritter

Länderspiele gegen deutschsprachige Länder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der WM 2015 traf die Elfenbeinküste am 7. Juni 2015 in Ottawa in ihrem ersten WM-Spiel auf Deutschland und damit erstmals auf eine Mannschaft aus dem deutschen Sprachraum. Dieses ging 0:10 verloren.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Les Eléphantes humilient les Mambas du Mozambique
  2. Frauen-Weltrangliste. In: fifa.com. FIFA, 29. März 2019, abgerufen am 29. März 2019 (Mannschaften ohne Platz und Punkte sind provisorisch, da nicht mehr als fünf Spiele absolviert wurden oder die Mannschaften seit mehr als 18 Monaten inaktiv sind.).
  3. Zudem 2 Spiele am grünen Tisch gewonnen
  4. Davon 1 Spiel im Elfmeterschießen verloren
  5. bbc.com: „Ivory Coast women withdraw from Olympic qualifiers“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]