Iwan Iwanowitsch (Dummy)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Iwan Iwanowitsch als Exponat im National Air and Space Museum.

Iwan Iwanowitsch (russisch Иван Иванович) ist der Name für die bei zwei unbemannten Testflügen des Wostok-Raumschiffs im März 1961 eingesetzten menschenähnlichem Dummys. Bei beiden Flügen wurde Iwan Iwanowitsch von Hunden begleitet, bei Korabl-Sputnik 4 am 6. März von Tschernuschka (Чернушка) und Korabl-Sputnik 5 am 25. März von Swjosdotschka (Звёздочка). Bei beiden Flügen wurden Ablauf und Technik für den ersten bemannten Flug Gagarins mit Wostok 1 getestet, so trug Iwan Iwanowitsch einen Raumanzug und wurde am Ende der Mission – wie Gagarin später auch – mittels Schleudersitz aus der Kapsel katapultiert und landete an einem Fallschirm.

Der Dummy von Korabl-Sputnik 5 wurde 1993 für 189.500 USD von Ross Perot ersteigert und ist als Leihgabe seit 1997 im National Air and Space Museum ausgestellt.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Katya Kazakina: Sotheby's space capsule sale set for lift-off, in: The Age, 18. März 2011 (abgerufen 17. Mai 2014).