Iwona Chmielewska

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iwona Chmielewska (links) zusammen mit der südkoreanischen Kinderbuchexpertin Jiwone Lee am 26. März 2013 auf der Bühne des Teatro Communale in Bologna während der Preisverleihung der Bologna Ragazzi Awards 2013 im Rahmen der 50. Kinderbuchmesse Bologna.
Ausgestelltes Exemplar von Iwona Chmielewskas Bilderbuch (Augen) im Hauptgebäude der 50. Kinderbuchmesse Bologna am 27. März 2013. Das Buch wurde auf der Messe mit dem Bologna Ragazzi Award 2013 in der Kategorie Fiction ausgezeichnet.
Iwona Chmielewska (3. von links), die südkoreanische Bilderbuchexpertin Jiwone Lee (1. von links) und Mitarbeiter des südkoreanischen Verlags Changbi am 26. März 2013 im Teatro Communale in Bologna vor der Preisverleihung der Bologna Ragazzi Awards 2013 im Rahmen der 50. Kinderbuchmesse Bologna.

Iwona Chmielewska (* 5. Februar 1960 in Pabianice) ist eine polnische Illustratorin und Autorin. Sie gilt weltweit als eine der bedeutendsten Bilderbuch-Illustratoren unserer Zeit und wurde mit den wichtigsten internationalen Preisen für Illustrationskunst geehrt. Zu ihren Auszeichnungen gehören unter anderem der Goldenen Apfel der Biennale der Illustrationen in Bratislava (2007) und zwei Mal der Bologna Ragazzi Award der Kinderbuchmesse Bologna (2011 und 2013). In deutscher Sprache ist mit Blumkas Tagebuch - Vom Leben in Janusz Korczaks Waisenhaus (2011) erst ein Buch von ihr erschienen, das 2012 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde. Chmielewskas Bücher fokussieren meist philosophische Fragestellungen und Themen. In ökonomischer Hinsicht sind sie vor allem in Südkorea sehr erfolgreich. Chmielewska lebt und arbeitet in Toruń.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Chmielewska studierte Grafik an der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń und begann in den 1990er Jahren mit dem Illustrieren. Ihre ersten illustrierten Bücher waren Kinderbücher und Gedichtbände. Auf der Kinderbuchmesse Bologna traf Chmielewska Anfang der 2000er Jahre die südkoreanische Literaturagentin und Bilderbuchexpertin Jiwone Lee. Aus dieser Begegnung resultierte eine bis heute sehr fruchtbare künstlerische Zusammenarbeit, die sich unter anderem in dem Erscheinen von mehr als 14 Bilderbüchern von Chmielewska in Südkorea zeigt. Den südkoreanischen Lesern ist Chmielewska unter dem Namen 이보나 흐미엘레프스카 bekannt. Ihre Bücher sind in Südkorea auch in kommerzieller Hinsicht sehr erfolgreich.

Eins ihrer in Südkorea besonders populären Bücher ist Thinking ABC (2007). Darin versinnbildlicht sie in Text und Form alle Buchstaben des Alphabets, sodass zum Beispiel zwei Schnecken den Buchstaben S bilden, oder ein Alligator, dessen Maul mit einem Stock weit aufgesperrt ist, das A darstellt. In Polen gilt ihr Bilderbuch O wędrowaniu przy zasypianiu (2006) als eines der bedeutendsten der vergangenen Jahre. Chmielewska verwendet in diesem Buch Seite für Seite das gleiche Bild, allerdings mit leichten Veränderungen, die zu immer wieder neuen Sinnzusammenhängen führen. So mutieren etwa die Zehen im Bett, die sich nicht unter der Bettdecke befinden, zu Pinguinen am Südpol oder zu Heinzelmännchen mit Zipfelmützen. In Mexiko ist Chmielewska vor allem für ihr Bilderbuch El bastón azul (2005) bekannt, das dort Schullektüre ist.

Blumkas Tagebuch - Vom Leben in Janusz Korczaks Waisenhaus (2011) ist das erste und bisher einzige Buch von Chmielewska, das in deutscher Sprache erschienen ist. Es erzählt vom Leben im Warschauer Waisenhaus des polnisch-jüdischen Kinderarztes und Pädagogen Janusz Korczak in Form eines Tagebuchs. Handlungszeit des Buches ist die Zeit vor dem Einmarsch der Nationalsozialisten in Polen und dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Das Buch ist bislang in polnischer, deutscher und hebräischer Übersetzung erschienen, letztere wurde von Uri Orlev ins Hebräische übertragen. Iwona Chmielewska ist seit dem Erscheinen von Blumkas Tagebuch regelmäßig in Deutschland, um ihr Buch vorzustellen. Zuletzt stellte sie ihr Buch im März 2012 im Rahmen von Leipzig liest, im Juli 2012 beim 2. White Ravens Festival und im September 2012 beim 12. internationalen literaturfestivals berlin.

Der ästhetische Reichtum und das Innovative von Chmielewkas Büchern spiegelt sich auch in den zahlreichen Auszeichnungen und Nominierungen wider, die sie für ihre Bücher erhalten hat. Zu den wichtigsten gehören der Goldene Apfel der Biennale der Illustrationen in Bratislava, den sie 2007 fü ihr Buch Thinking ABC (2007) erhielt, der Bologna Ragazzi Award der Kinderbuchmesse Bologna in der Kategorie Non Fiction, den sie für ihr Buch A House of the Mind: Maum (2010)[1] erhielt, der Bologna Ragazzi Award der Kinderbuchmesse Bologna in der Kategorie Fiction, den sie für ihr Buch (deutsche Übersetzung des Titels: Augen) (2013)[2] erhielt, sowie eine Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie Bilderbuch, den sie für ihr Buch Blumkas Tagebuch - Vom Leben in Janusz Korczaks Waisenhaus erhielt.

Chmielewska lebt in Toruń und unterrichtet an der dortigen Universität Buchgestaltung. Ihre Werke wurden in verschiedenen Ausstellungen gezeigt, unter anderem in Bologna, Bratislava, Frankfurt am Main, Kopenhagen, Ljubljana, München, Rom, Seoul, Tokio und Warschau.

Zitate von Chmielewska[Bearbeiten]

Über Buchgestaltung

„Seit Jahren beobachte ich, wie Südkorea in diesem Genre immer mehr zum Vorreiter wird. Kunst und Buchgestaltung werden dort groß geschrieben, im Bewusstsein, dass das Bilderbuch für den Menschen die erste Begegnung mit Kunst bedeutet. Von Südkorea habe ich gelernt, dass man auch für Kinder Bücher über die wirklich wichtigen Themen gestalten, und dass die Kunst dabei ein wirkungsvolles Instrument sein kann, das Sensibilität und Kreativität, aber auch die Herausbildung von Wertvorstellungen stärkt. Werte wie Mitgefühl mit dem Schwächeren, Toleranz gegenüber dem Fremden, Demokratie …“

Iwona Chmielewska: Esel des Monats August 2011, in: eselsohr 8/2011, S. 16/17[3]

Presseschau[Bearbeiten]

Allgemeine künstlerische Bedeutung

„Was für kluge Einfälle! Und was für tiefgehende Bilder! Iwona Chmielewska ist in Deutschland bisher (leider) ein unbeschriebenes Blatt, dafür aber in Italien und der Slowakei höchstpreisig dekoriert, heißgeliebt und vielfach veröffentlicht in Korea.“

Katja Wiebe: Überblicksstudie über die aktuelle Kinder- und Jugendliteratur in Polen, Russland, Slowenien, Tschechien, der Ukraine, Ungarn (PDF-Datei; 2,89 MB), S. 14[4]

A House of the Mind: Maum (2010)

„Um dem Raum, den Maum in uns einnimmt, die notwendige Dreidimensionalität zu verleihen, hat sich Iwona Chmielewska entschieden, die physischen Gegebenheiten eines Buches (allem voran seine Symmetrie/Buchmitte) so zu nutzen, dass sowohl die in ihm dargestellten architektonischen Strukturen als auch die Menschen durch Bewegen der einzelnen Seiten zum Leben erwachen, eine Fülle von Interpretationen ermöglichend. Eine alte Frau hält in ihren Armen ein Neugeborenes. Schlagen wir das Buch auf, hält sie es stolz dem Himmel entgegen, bewegen wir leicht die rechte Seite, wiegt sie es sanft in den Schlaf. Schlagen wir das Buch langsam zu, berühren ihre Lippen den Kopf des Kindes. Auf diese Weise akkumuliert jede Seite ein geradezu unerhörtes Quantum „Unsichtbares“.“

Adam Jaromir: Esel des Monats August 2011, in: eselsohr 8/2011, S. 16/17[5]

Blumkas Tagebuch - Vom Leben in Janusz Korczaks Waisenhaus (2011)

Blumkas Tagebuch ist ein künstlerisch beeindruckendes und emotional berührendes Bilderbuchkunstwerk, das sein Thema für Kinder nachvollziehbar umsetzt – und das auf eine tiefgründige Weise.“

Jury des Deutschen Jugendliteraturpreises: www.djlp.jugendliteratur.org[6]

„Das Buch berührt sehr, weil es sich auf Zehenspitzen in diese Kinderwelt schleicht, auf der Hut, nicht zu stören, weil es eine Sprache findet, die mit einfachen Worten Großes sagt. Und weil die Bilder auf melancholische Weise fröhlich sind und voller Einfälle und Liebe zum Detail.“

Matthias Drobinski: Das Recht auf Träume in Süddeutsche Zeitung[7]

„Veröffentlichungen über Korczak gibt es viele. Aber keine hat bisher auf solche poetische und zurückhaltende Weise an ihn und seine Zöglinge erinnert. Im Hinblick darauf, daß heutige Kinder erbarmungslos auf Tempo und Höchstleistung gedrillt werden, bietet das Buch eine hochaktuelle Aussage Korczaks, mitgeteilt von Blumka: ‚Der Herr Doktor läßt uns genügend Zeit, damit wir uns erholen. Das Wachsen sei, so sagt er, schließlich keine leichte Arbeit. Das Herz müsse mit den Knochen Schritt halten, wenn diese wachsen.‘ Dieses Buch zu lesen heißt, ihm zu verfallen.“

Verena Hoenig: Wie man Kinder lieben soll in: Lesart, Nr. 4/11, S. 80[8]

„Und Iwona Chmielewskas Zeichnungen und Collagen, die überlegt naiv und dann wieder hoch raffiniert die Kinder und ihr Spiel porträtieren, schaffen eine Stimmung, die Sorgfalt und Rücksichtnahme ausdrückt. Das tragische Ende wird nicht benannt, aber man hält den Atem schon an ob der Liebe und dem Respekt im Waisenhaus. International ist die polnische Künstlerin längst renommiert, jetzt macht der junge Gimpel-Verlag endlich eines ihrer Bücher in Deutsch zugänglich.“

Hans ten Doorkaant: Respekt und Fantasie (PDF-Datei; 627 kB) in Neue Zürcher Zeitung vom 6. November 2011, S. 79[9]

Blumkas Tagebuch arbeitet mit einer hochkomplexen Bildsprache und einem bewusst schlicht gestalteten Text, die auf eine intensive Beschäftigung der Autorin mit Korczaks Leben und Werk verweisen. [...] Wer dieses Buch mit Kindern liest, muss mutig und einfühlsam genug sein, auch über das Ende der Kinder und ihrer Begleiter zu sprechen, das im Buch nur angedeutet wird. Mit Blumkas Tagebuch hält er dafür ein hervorragendes Werkzeug in Händen, das in seiner künstlerischen und literarischen Durchdachtheit zugleich mehr ist als das. Zu bedauern ist, dass dieses Buch von der Nominierungsliste des Deutschen Jugendliteraturpreises 2012 nicht bis zum Preis in der Sparte Bilderbuch gelangt ist, verdient hätte es ihn.“

Miriam Seitz: Chmielewska, Iwona: Blumkas Tagebuch, auf: www.kinderundjugendmedien.phil-fak.uni-duesseldorf.de[10]

(Deutsche Übersetzung: Augen, 2012)

„In Eyes by Iwona Chmielewska, the reader is regaled with a vast array of objects from which to choose. He accepts awe as a corollary of knowledge and is compelled to continue the search. We are offered details, snippets, glimpses of lived experience, objects and animals; but never are we given the visual code that binds them together. This forces reflection, obliges mediation, prompts comparisons and similarities. But especially it creates an indissoluble bond between what we see and how we understand, between the astonishment at learning to see in a new way and the contentment of knowing. It is a very novel book, infused with a refined elegance forged by much courageous experiment and reflection. It is also a luminously hopeful book in which our capacity for sight is a way to the soul and to a new, deeper, more intense humanitas.“

Jury des Bologna Ragazzi Award: Bologna Children´s Book Fair - Bologna Ragazzi Award - Winners 2013[11]

Bibliografie[Bearbeiten]

Vorliegende Bibliografie ist eine unvollständige Auswahl. Ebenfalls nicht zweifelsfrei geklärt ist, inwieweit die unter Originalausgabe aufgeführten Bücher tatsächlich Originalausgaben oder aber Übersetzungen aus einer anderen Sprache sind.

Originalausgabe Anmerkungen
1997: Poezje zebrane, Text: Józef Czechowicz und Aleksander Madyda, Illustration: Iwona Chmielewska, Verlag: Algo (Toruń), ISBN 978-8390352060 Gedichte, nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
2004: Kopciuszek, Text: Zofia Stanecka, Illustration: Iwona Chmielewska, Verlag: Muchomor nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
2005: El bastón azul, Text: ?, Illustration: Iwona Chmielewska, Verlag: Oceano De Mexico, ISBN 978-6074000931 nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen, deutschsprachige Übersetzung des Titels: Der blaue Stock
2006: O wędrowaniu przy zasypianiu, Text und Illustration: Iwona Chmielewska, Verlag: Hokus-Pokus, ISBN 978-8360402054 nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen, deutschsprachige Übersetzung des Titels: Über das Wandeln beim Schlafen
2006: Dla ciebie - wiersze miłosne polskich poetów, Texte: Adam Asnyk, Krzysztof Kamil Baczyński, Stanisław Baliński, Władysław Broniewski, Stanisław Grochowiak, Mieczysław Jastrun, Zbigniew Kalka, Jan Lechoń, Bolesław Leśmian, Jerzy Liebert, Tadeusz Niciński, Adam Mickiewicz, Cyprian Kamil Norwid, Wojciech Jarosław Pawłowski, Jan A. Piszczek, Kazimierz Przerwa-Tetmajer, Antoni Słonimski, Juliusz Słowacki, Leopold Staff, Julian Tuwim und Kazimierz Wierzyński, Illustration: Iwona Chmielewska, Verlag: Algo (Toruń), ISBN 978-8389683168 Gedichte, nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
2007: Thinking ABC, Text: Jiwone Lee, Illustration: Iwona Chmielewska, Verlag: Nonjang nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
2007: Wiersze, Text: Adam Asnyk, Illustration: Iwona Chmielewska, Verlag: Algo (Toruń), ISBN 978-8389683182 Gedichte, nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
2009: Dos Personas, Text und Illustration: Iwona Chmielewska, Verlag: Océano Travesía, ISBN 978-6074002164 nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
2009: 우리 딸은 어디 있을까 / uli ttal-eun eodi iss-eulkka, Text: ?, Illustration: Iwona Chmielewska, ISBN 978-8984141391 nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
2009: 여자아이의 왕국 / yeojaaiui wang-gug, Text: ?, Illustration: Iwona Chmielewska, ISBN 978-8936446185 nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
2010: Domowe duchy, Text: Dubravka Ugrešić, Illustration: Iwona Chmielewska, Verlag: Znak, ISBN 978-8324013203 nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
2010: A House of the Mind: Maum, Text: Kim Hee-Kyung, Illustration: Iwona Chmielewska, Verlag: Changbi nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
2010: Half Full or Half Empty, Text: ?, Illustration: Iwona Chmielewska, Verlag: San Zhi San, ISBN 978-9867295705 nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
2011: Blumkas Tagebuch - Vom Leben in Janusz Korczaks Waisenhaus, Text und Illustration: Iwona Chmielewska, Übersetzung: Adam Jaromir, Verlag: Gimpel (Hannover), ISBN 978-3981130065 deutschsprachige Ausgabe ist die Originalausgabe

erschienen in weitere Sprachen: u. a. Hebräisch (Übersetzung von Uri Orlev), Französisch, Polnisch

2012: Klopot, Text und Illustration: Iwona Chmielewska, Verlag: Wytwornia, ISBN 978-8393141234 nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
2013: , Text und Illustration: Iwona Chmielewska, Verlag: Changbi nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen

deutschsprachige Übersetzung des Titels: Augen

2013: Cztery stronu czasu, Text und Illustration: Iwona Chmielewska, Verlag: Media Rodzina (Posen), ISBN 978-8372788320 nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
2013: O tych, którzy się rozwijali, Text und Illustration: Iwona Chmielewska, Verlag: Media Rodzina (Posen), ISBN 978-8372788764 nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

  • 2005: schönstes ins Koreanische übersetzte Buch: Blaues Stöckchen / Blaues Kästchen
  • 2007: Goldener Apfel der Internationalen Illustrationsbiennale in Bratislava für Thinking ABC[12]
  • 2011: Bologna Ragazzi Award in der Kategorie Non-Fiction auf der Kinderbuchmesse in Bologna für A House of the Mind: Maum[13] im März
  • 2011: Esel des Monats August für A House of the Mind: Maum[14]
  • 2011: Buch des Jahres von der polnischen Sektion des IBBY in der Kategorie Bilderbuch für Blumkas Tagebuch
  • 2011: Lobende Erwähnung von der polnischen Sektion des IBBY in der Kategorie Literatur für Blumkas Tagebuch
  • 2012: Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie Bilderbuch für Blumkas Tagebuch im März
  • 2012: Buch des Monats der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur im Februar für Blumkas Tagebuch
  • 2012; Esel des Monats vom eselsohr für Blumkas Tagebuch im März[15]
  • 2013: Bologna Ragazzi Award in der Kategorie Fiction auf der Kinderbuchmesse in Bologna für / Eyes im März[16]

Weitere Auszeichnungen:

  • Empfehlung als Schullektüre in Mexiko für Blaues Stöckchen / Blaues Kästchen
  • Empfehlung vom Museum der Geschichte der polnischen Juden für Blumkas Tagebuch
  • Kröte des Monats der STUBE (Studien- und Beratungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur) für Blumkas Tagebuch

Ausstellungen, Teilnahmen an Messen und Festivals[Bearbeiten]

  • 2011: Kinderbuchmesse in Bologna im März
  • 2012: Leipziger Buchmesse / Leipzig liest im März
  • 2012: White Ravens Festival [17] in München im Juli
  • 2012: Präsentation ihres Buchs Blumkas Tagebuch - Vom Leben in Jansz Korczaks Waisenhaus im Rahmen der Ausstellung Ich bin klein, aber wichtig - Die Kinderrepublik des Janusz Korczak, dargestellt in Illustrationen und Bildern in der Wehrgang-Galerie der Internationalen Jugendbibliothek München vom 5. Juli bis 16. September
  • 2012: Kinder- und Jugendprogramm des 12. internationalen literaturfestivals berlin im September
  • 2012: Frankfurter Buchmesse im Oktober
  • 2013: Kinderbuchmesse in Bologna im März

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.bibliotecasalaborsa.it/ragazzi/bibliografie/22482
  2. http://www.bookfair.bolognafiere.it/en/bolognaragazzi-award/winners-2013/fiction/1063.html
  3. http://www.eselsohr-leseabenteuer.de/index.php?id=82
  4. http://www.ijb.de/files/pdf/Osteuropastudie%20RobertBoschStiftung.pdf
  5. http://www.eselsohr-leseabenteuer.de/index.php?id=82
  6. http://www.djlp.jugendliteratur.org/bilderbuch-1/artikel-blumkas_tagebuch-3768.html
  7. http://sz-shop.sueddeutsche.de/mediathek/shop/Produktdetails/Buch+Blumkas_Tagebuch+Iwona_Chmielewska_und_Iwona_Chmielewska/7175119.do?extraInformationShortModus=false
  8. http://www.gimpel-verlag.de/wp-content/uploads/2011/12/rezension_blumka_lesart_2011.jpg
  9. http://www.gimpel-verlag.de/wp-content/uploads/2011/11/rez_blumka_nzz_2011-11-06.pdf
  10. http://kinderundjugendmedien.phil-fak.uni-duesseldorf.de/index.php/literaturkritiken/461-chmielewska-iwona-text-und-bild-blumkas-tagebuch
  11. http://www.bookfair.bolognafiere.it/en/bolognaragazzi-award/winners-2013/fiction/1063.html
  12. http://lib.bibiana.sk/modules/UserInterface/search.php
  13. http://www.bibliotecasalaborsa.it/ragazzi/bibliografie/22482
  14. http://www.eselsohr-leseabenteuer.de/index.php?id=82
  15. http://www.eselsohr-leseabenteuer.de/index.php?id=100
  16. http://www.bookfair.bolognafiere.it/en/bolognaragazzi-award/winners-2013/fiction/1063.html
  17. White Ravens Festival