Ixplorer 5003

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Hörspielserie Ixplorer 5003 wurde im Jahr 2007 von der Hamburger Kanzlei Dr. Bahr produziert. In zwölf Folgen (Laufzeit jeweils zwischen 15 und 20 Minuten) wurden grundsätzlich eher trockene Jura-Inhalte in eine bunte Rahmenhandlung integriert, was bei den Hörern für kurzweilige Unterhaltung sorgt. Vorkenntnisse im Bereich Jura sind nicht erforderlich. Ziel dieser Infotainment-Hörspielserie ist es laut Macher dieser Serie, Internet-Nutzer ohne entsprechende Kenntnisse für das juristische Gefahrenpotential im Internet zu sensibilisieren.

Bei der Wahl der Sprecher von Captain Ormog und Andra hat man mit Andreas Fröhlich (Bob Andrews aus „Die drei ???“) und Elena Wilms („Peter Lundt: blinder Detektiv“) auf altbewährte und bekannte Stimmen zurückgegriffen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Captain Ormogs Heimatplanet Neoplan 7 wird von den Schattenwesen des Subraums bedroht. Nur die (vermeintliche?) Intelligenz der Erdlinge vermag die Existenz von Neoplan 7 noch retten zu können. Captain Ormog fliegt in Begleitung des weiblichen Humanoid-Roboters Andra im Raumschiff Ixplorer 5003 durch die Weiten des Weltalls, um seine Mission, die Suche nach irdischer Intelligenz, zu erfüllen.

Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aufbruch ins Ungewisse
  2. Schnee im Weltall
  3. Laika, die lächelnde Hündin
  4. Ausflug ins All
  5. Der verlorene Zahn
  6. Liebesgrüße
  7. Das Parkmanöver
  8. Das weisse Rauschen
  9. Der Haushaltsplan
  10. Leonidensturm
  11. Das intergalaktische Busenwunder
  12. Die letzte Spur